SPD-Unterbezirk wählt Ersten Kreisbeigeordneten zum Vorsitzenden

Veröffentlicht am 23.06.2011 in Presse

Foto: Rolf Wilkes

Politische Landschaft: Oliver Grobeis glückt im Odenwald sein zweiter Streich

Der 42 Jahre alte Diplom-Verwaltungswirt Oliver Grobeis (Michelstadt) hat sich endgültig als neuer starker Mann der Odenwälder SPD etabliert. Daran besteht kein Zweifel, nachdem er seiner Wahl zum hauptamtlichen Ersten Kreisbeigeordneten vom Montag einen Tag später die Berufung an die Parteispitze anfügte.

Diese Duplizität der Ereignisse ermöglicht hatte der seitherige Vorsitzende des SPD-Unterbezirks, Detlev Blitz (Hetschbach). Er übernahm beim Kreisparteitag in Bad König die Verantwortung für die Verluste seiner Partei bei der Kreistagswahl vom 27. März, als die Sozialdemokraten um 9,6 auf zurückfielen, und trat ein Jahr vor Ablauf der Wahlperiode zurück.
Um die Nachfolge kandidierte allein Oliver Grobeis; für ihn stimmten in geheimer Wahl 88 Delegierte, was einer Zustimmung von 89,9 Prozent entspricht. Acht Sozialdemokraten votierten mit nein, zwei enthielten sich der Stimme; fünf Wahlberechtigte waren bei der zur fortgeschrittenen Stunde vollzogenen Wahl schon nicht mehr anwesend.
Souverän und geduldig hatte der Vorsizende der SPD-Kreistagsfraktion, Breubergs Altbürgermeister Günter Verst (Sandbach), durch die Mitgliederversammlung geführt.
Durch das Aufrücken des seitherigen stellvertretenden Parteivorsitzenden an die Spitze des Unterbezirks waren auch weitere Vorstandsämter neu zu besetzen. Zum zweiten Mann wählten die Delegierten den 30 Jahre alten Patrick Eckert, der unlängst bei der Direktwahl des Fränkisch-Crumbacher Bürgermeisters nur knapp unterlegen war. Eckert erhielt 85 Stimmen; sechs Delegierte versagten ihm die Gefolgschaft, zwei enthielten sich.
Neuer Pressesprecher ist der Landtagsabgeordnete Michael Reuter (Beerfelden), der sich in Abwesenheit mit 58 Ja- bei 27 Gegenstimmen und sechs Enthaltungen zufrieden geben musste.
Mit Blick auf die Wahl von Grobeis zum hauptamtlichen stellvertretenden Landrat am Vortrag wies der scheidende Vorsitzende Detlev Blitz die Kritik der politischen Opposition an der Wiedereinrichtung dieser Stelle als "Heuchelei und Scheinheiligkeit" zurück. Verführen diese Parteien andernorts doch nach demselben Prinzip.
"Wir machen keinen Hehl daraus, Macht auf Zeit zu gewinnen, um Mehrheiten im Parlament zu erreichen und politische Ämter zu besetzen."

Quelle: Odenwälder Echo.

 

Homepage SPD Odenwald

Suchen

Downloads

110 Jahre SPD

Blinklicht 2016

Blinklicht 2017

Fraktion

Presse

Aktuelle-Artikel

Besucher

Besucher:540884
Heute:24
Online:4

Infos und News

18.07.2018 19:54 Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52 Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

Ein Service von info.websozis.de