SPD: Straßen- und Schienenausbau sollen Anbindung des Gersprenztals verbessern

Veröffentlicht am 11.01.2019 in Ortsvereine

Foto: SPD Brensbach

Die Brensbacher SPD unterstützt die aktuellen Bemühungen des Bündnisses zum Erhalt der Bahnstrecke zwischen Reinheim und Groß-Bieberau. Während die Gemeindevertretung in Groß-Bieberau noch im Januar darüber abstimmen soll, ob die Gleise endgültig entwidmet werden, denken viele Bürgerinnen und Bürger im Gersprenztal über die Kreisgrenze hinweg, weiter.

Die Gleise sollen offenbar der geplanten Umgehungsstraße für Groß-Bieberau weichen, die sich natürlich auch für das Gersprenztal und Brensbach positiv auswirken würde und deren Realisierung ebenfalls von der SPD unterstützt wird. Allerdings gibt es aktuell keine Garantie, dass die Entwidmung der Gleise den Bau der Umgehungsstraße befördert.
Grundsätzlich hält die Brensbacher SPD ein Umdenken in der Verkehrspolitik und eine darauf ausgelegte Zusammenarbeit der Gemeinden und Landkreise mit der Landesregierung für notwendig. Die Bahnstrecke zwischen Reinheim und Groß-Bieberau sollte zunächst in die Liste der Landesregierung für potentiell reaktivierbare Bahnlinien aufgenommen werden. Der Erfolg der Odenwaldbahn zeigt, dass viele Pendler gerne auf das Auto verzichten und stattdessen öffentliche Verkehrsmittel nutzen, um zu ihrer Arbeitsstätte in den Ballungsräumen Darmstadt oder Frankfurt zu gelangen. Ein attraktives Angebot ist dafür jedoch Voraussetzung.
Bevor eine Bahnstrecke entwidmet wird, sollten daher mögliche Potenziale betrachtet und Konzepte für eine eventuelle Reaktivierung in Betracht gezogen werden. Vorschnelles Handeln ist an dieser Stelle unangebracht und könnte die Chance des ländlichen Raums auf Anbindung an die Zentren im Rhein-Main-Gebiet zunichtemachen. Auch in Anbetracht der aktuellen Verkehrslage rund um den Ballungsraum und in den Stadtzentren, sollte möglichst viel Pendlerverkehr von der Straße auf die Gleise gebracht werden. Dafür sind attraktive Angebote ohne lange Wartezeiten und Umstiege notwendig. Mittelfristig wird es auch notwendig sein, den ländlichen Raum sowohl als Wohnraum, als auch für Arbeitgeber durch bessere Anbindung attraktiver zu machen.
Überlegungen eine Bahnlinie ins Gersprenztal – auch über Groß-Bieberau hinaus – zu schaffen, in die natürlich auch finanzielle Aspekte einzubeziehen sind, sollten aber nicht von Beginn an abgetan, sondern als nachhaltige und innovative Visionen betrachtet werden.

 

Homepage SPD Odenwald

Suchen

Downloads

110 Jahre SPD

Anträge 2019

Blinklicht 2017

Blinklicht 2018

Blinklicht 2019

Fraktion

Presse

RKB 2020

Aktuelle-Artikel

Besucher

Besucher:540884
Heute:47
Online:1

Infos und News

01.06.2020 11:04 Kindertag: Für ein gutes Aufwachsen aller Kinder
Am 1. Juni ist Internationaler Kindertag. An dem Tag macht auch die SPD-Bundestagsfraktion auf die Rechte und Bedürfnisse von Kindern aufmerksam. „Der Internationale Kindertag am 1. Juni findet in diesem Jahr unter den aller Orten zu spürenden Auswirkungen des Corona-Virus statt. Kinder und ihre Familien stehen derzeit oft unter noch mehr Druck als es ohne

01.06.2020 11:00 Gedenken an Walter Lübcke: Null Toleranz für Hass und Hetze
Am 2. Juni vor einem Jahr wurde Regierungspräsident Walter Lübcke ermordet. Walter Lübcke galt und gilt vielen Menschen, die sich gegen Hass und Hetze und für ein demokratisches und vielfältiges Deutschland einsetzen, als Vorbild. Die SPD-Bundestagsfraktion tritt antidemokratischem, rassistischem und nationalistischem Gedankengut entschieden entgegen.  „Mutmaßlicher Täter war ein den Behörden bekannter Rechtsextremist. Ein etwaiges Netzwerk

29.05.2020 16:37 Schluss mit Werbung für Zigaretten: Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Am Freitag wurde im Bundestag in 1. Lesung ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung debattiert. Für den SPD-Fraktionsvizen Matthias Miersch gilt: Gesundheitsschutz vor Wirtschaftsinteressen! „Werbung für Zigaretten gehört bald der Vergangenheit an – das ist gut und richtig so. Ich bin froh, dass wir endlich ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung in den Bundestag einbringen. Dafür hat

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

Ein Service von info.websozis.de