SPD Antrag zur Nutzung aller 3 Schwimmbäder abgelehnt

Veröffentlicht am 14.11.2017 in Fraktion

Bei der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 13. November 2017 wurde der SPD-Antrag zur Nutzung aller 3 Schwimmbäder in Fränkisch-Crumbach, Reichelsheim und Beerfurth mit den Stimmen von CDU und FDP abgelehnt.

 

Das Ziel unseres Antrages war:

Es sollte unter Beibehaltung aller bisherigen Regelungen für Einzel- Familien- und Dauerkarten im Schwimmbad Fränkisch-Crumbach eine zusätzliche gemeindeübergreifende Regelung für Dauer- und Familienkarten mit Reichelsheim getroffen werden.

Diese zusätzlichen Dauer- und Familienkarten können anstatt der Dauer- und Familienkarten des jeweiligen einzelnen Schwimmbades erworben werden, und stellen ein zusätzliches, erweitertes Angebot zur Möglichkeit der Nutzung von Badeangeboten in mehreren Gemeinden dar.

Da dieses erweiterte Angebot ein Mehrwehrt für den Badegast darstellt, sollte der Preis über dem Erwerbspreis einer Dauer- und Familienkarte für das Schwimmbad einer einzelnen Gemeinde liegen, aber gleichzeitig auch attraktiv und kostengünstig besonders für Familien, Kinder und Schüler sein.

Mit dieser Regelung hätten beide Gemeinden ihre Tarife für die eigenen Schwimmbäder beibehalten können und bei den zusätzlichen Dauer- und Familienkarten noch einen gewissen Mehrwert für bessere Leistungen angeboten.

Für die Bürgerinnen und Bürger, die nur ihr eigenes Schwimmbad nutzen möchten, wäre alles beim Alten geblieben und man hätte nicht mehr zahlen müssen.

 

Unser Vorschlag zur Preisgestaltung der zusätzlicher gemeindeübergreifenden Eintrittskarten:

 
a) Dauerkarte Erwachsene für drei Schwimmbäder:    90 € (einzeln bisher 70€/75€)

b) Dauerkarte Kinder für drei Schwimmbäder:           30 € (einzeln bisher 22€/30€)

c) Dauerkarte Schüler für drei Schwimmbäder:          40 € (einzeln bisher 35€/38€)

d) Familienkarte für Familie mit  Kindern für drei Schwimmbäder:   150€ (bisher 2x55€+18€+10€)

e) Alleinerziehende mit Kindern für drei Schwimmbäder:                  75€ (bisher nicht vorhanden)
 

unsere weitere Begründung:

Die vorgeschlagene Regelung verschafft der Bevölkerung beider Gemeinden die Möglichkeit, die Schwimmbäder flexibel zu nutzen.

Gleichzeitig kann aber jeder Bürger, der nur ein Schwimmbad einer Gemeinde nutzen möchte, dieses zu bisherigen Preisen und Konditionen tun.

Damit werden unnötige Sonderregelungen vermieden.

Leider wurde unser Antrag von der CDU und FDP im Haupt- und Finanzausschuss und auch bei der Gemeinvertretersitzung am 24.11.2017 abgelehnt.

 

Ihre/Eure Crumbacher SPD

 

Suchen

Downloads

110 Jahre SPD

Blinklicht 2016

Blinklicht 2017

Fraktion

Presse

Aktuelle-Artikel

Besucher

Besucher:540884
Heute:11
Online:1

Infos und News

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

07.07.2018 07:15 Europa braucht diese Beteiligung
Europäisches Parlament macht Weg frei für Reform der Bürgerinitiative Das Europäische Parlament hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, den Beginn der Verhandlungen über eine Reform der Europäischen Bürgerinitiative beschlossen. „Dass sich in den fünf Jahren mehr als acht Millionen Menschen an einer Europäischen Bürgerinitiative beteiligt haben, zeigt, wie stark der Bedarf nach direkter und grenzüberschreitender

06.07.2018 21:12 Gesündere Lebensmittel statt Hightech-Food
Anlässlich des heutigen Verbändetreffens im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft zur nationalen Reduktionsstrategie hat die SPD-Bundestagsfraktion dazu Anforderungen erarbeitet. Klar ist: Wir brauchen keine langwierigen neuen Produktentwicklungen. Weniger Zucker, Fett und Salz sind längst machbar. „Bereits heute sind Lebensmittel auf dem Markt, die mit weniger Zucker, Fett oder Salz auskommen. Ein Vergleich häufig gekaufter Lebensmittel des

Ein Service von info.websozis.de