Herbstwanderung im Spessart des SPD-Ortsverein Fr.-Crumbach

Veröffentlicht am 06.11.2017 in Ortsvereine

Gutes Essen und Bier aus der eigenen Brauerei: Hier konnte man einen schönen Nachmittag verbringen

 

Für Samstag, den 21. Oktober hatte der SPD-Ortsverein seine Mitglieder und Freunde zu einer Herbstwanderung eingeladen. Ziel war in diesem Jahr der Spessart.

 

Mit dem Bus fuhren die Teilnehmer zum Wanderparkplatz „Frühstückseiche“ nahe Aschaffenburg-Gailbach. Von dort wanderten sie ca. 1 ¼ Std. zum Hohe-Wart-Haus, dem mitten im Wald gelegenen Ausflugslokal.

 

Das Hohe-Wart-Haus wurde einst von der Stadt Aschaffenburg als Wanderlokal für die Stadtbevölkerung gebaut. Es liegt 14 km von Aschaffenburg entfernt in der Nähe von Mespelbrunn.

 

Fahrtteilnehmer, die nicht an der Wanderung teilnehmen konnten, fuhren mit dem Bus zum Schloss Mespelbrunn und nahmen dort an einer Schlossführung teil. Anschließend fuhr der Bus die Schlossbesucher zum Hohe-Wart-Haus wo man zusammen es sich gutgehen ließ.

 

Das Hohe-Wart-Haus hat eine eigene Brauerei. Ein Teil der Mitreisenden nahm an einer Brauereiführung teil. Der Braumeister konnte interessantes über den Entstehungsprozess des gern getrunkenen Gerstensaftes vermitteln.

 

Kurz vor 20.00 Uhr waren die Fahrtteilnehmer wieder in Fränkisch-Crumbach.

 

Der Vorstand des Ortsvereins war überrascht über die gute Resonanz der Einladung.

Immerhin waren 43 Personen an diesem Wandertag dabei. Er ist sich sicher, dass der Tag für alle sehr erlebnisreich war.

 

Suchen

Downloads

110 Jahre SPD

Anträge 2019

Blinklicht 2017

Blinklicht 2018

Blinklicht 2019

Blinklicht 2020

Fraktion

Presse

RKB 2020

Aktuelle-Artikel

Besucher

Besucher:540884
Heute:42
Online:2

Infos und News

24.09.2020 14:34 Bernhard Daldrup zum Baukindergeld
Fristverlängerung für Baukindergeld hilft bauwilligen Familien Die Bundesregierung plant, den Förderzeitraum für das Baukindergeld um weitere drei Monate bis zum 31. März 2021 zu verlängern. Damit entspricht das Kabinett der Forderung der SPD-Bundestagsfraktion, die eine Verlängerung zur Überbrückung coronabedingter Verzögerungen angeregt hat. Die Verlängerung ermöglicht bauwilligen Familien größere Planungssicherheit und Klarheit. „Viele Familien hatten wegen coronabedingter Verzögerungen

20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

20.09.2020 16:29 Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

17.09.2020 15:49 Regeln für Waffenexporte
„Restriktive EU-Kriterien wichtiger als Wirtschaftsinteressen“ Zu den Waffenexport-Jahresberichten der EU-Mitgliedstaaten hat sich das Europäische Parlament am heutigen Mittwoch, 16. September 2020, in einem Initiativbericht positioniert. Joachim Schuster aus dem Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung: „Verbindliche EU-Kriterien für Waffenexporte sind wichtiger als Wirtschaftsinteressen.  Auch in mehreren anderen wichtigen Punkten des Parlamentsberichts konnten sich die Sozialdemokratinnen und

17.09.2020 13:47 Chance für faire Mindestlöhne in Europa jetzt nutzen
Für den Weg der Europäischen Union aus ihrer wohl größten wirtschaftlichen Krise ist es entscheidend, dass der Wiederaufbau mit konkreten arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Reformvorschläge unterfüttert wird. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert Ursula von der Leyen auf, nach der heutigen Ankündigung in ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union, zügig einen Rechtsakt zur Einführung eines Rahmens für Mindestlöhne

Ein Service von info.websozis.de