Sensationelle Nachrichten aus Berlin! Über 2.000.000,00 € für die Sanierung unseres Schwimmbades!

Veröffentlicht am 03.03.2021 in Fraktion

 

Die Sanierungskosten unseres Freibades werden zu 90% aus dem Bundesfördermittelprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ bezahlt.

Wir sind sehr, sehr glücklich darüber, dass sich unser Einsatz für die Beantragung der Fördermittel des Bundes gelohnt hat und freuen uns über eine Förderung in Höhe von 90% der Gesamtkosten.

Mit dieser Zusage kann die Gemeinde nicht nur notwendige Reparatur- bzw. Instandsetzungsmaßnahmen beauftragen.

Nein, sondern es ist nun möglich, eine komplette Sanierung des Schwimmbeckens, inklusive aller technischer Anlagen und zusätzlich der sanitären Anlagen zu realisieren.

 

 

Wir wollten schon immer unser eigenständiges Dorf, die funktionierende Kommune, weiter gestalten und dabei Infrastruktur, wie das Freibad, erhalten.

In Zeiten knapper kommunaler Kassen ist Gestaltung und Erhaltung von Infrastruktur auf besondere Aktionen angewiesen, so auch unser Freibad, denn alleine kann es die Gemeinde nicht stemmen.

Nach einer teilweisen, aber erhaltenden Sanierung 2010 sind nun weitere 10 Jahre vergangen und das in den 1970ern fertiggestellte Freibad bedarf einer weiteren Sanierung.

Das Ziel der SPD hierbei ist es, das Freibad zu erhalten, ohne an der Schraube der Steuererhöhung drehen zu müssen.

So kam es zu einer Zusammenarbeit zwischen der SPD Fränkisch-Crumbach und dem Bundestagsabgeordneten Dr. Jens Zimmermann, der direkt aus Berlin mitteilte, dass im Finanzausschuss des Bundes und im Haushaltsausschuss über die Vergabe von Fördermitteln für Sanierung von Sportstätten beraten werde.

Davon soll die Gemeinde Fränkisch-Crumbach profitieren, so der Wunsch der Crumbacher SPD. In der Folge stellte die SPD-Fraktion Anträge an die Gemeindevertretung und nach Abstimmungen mit den anderen Fraktionen in der Gemeindevertretung wurde diesen zugestimmt und der Gemeindevorstand beauftragt, einen offiziellen Antrag für die Komplettsanierung des Freibades zu stellen. Die Verwaltung hat dann auch entsprechend unseren Anträgen gehandelt, wofür wir uns an dieser Stelle nochmal sehr bedanken.

Die SPD Fränkisch-Crumbach beantragte in mehreren Schritten Fördermittel aus Berlin für unser Freibad zu aktivieren, die wir hier vor Ort dringend benötigen. Der Weg der Crumbacher Politik erscheint weit, bis hin zur Bundesebene, aber durch den engen Kontakt zum Bundestagsabgeordneten Dr. Jens Zimmermann war die SPD darüber bestens informiert.

Jetzt wurde 03.03.2021 entschieden, diese beantragten Fördermittel für unser Schwimmbad mit insgesamt 2.052.000,00 € zu bewilligen. Dies teilte uns gerade unser Bundestagsabgeordneter Dr. Jens Zimmermann, natürlich sehr erfreut darüber, mit.

An dieser Stelle geht ein großer Dank raus an  @Jens Zimmermann (MdB), der uns über dieses Programm informiert hat und sich für uns im Fachausschuss eingesetzt hat.

Wir sind sehr, sehr glücklich darüber, dass sich unser Einsatz für die Beantragung der Fördermittel des Bundes gelohnt hat und freuen uns darüber, dass wir für eine Sanierung der Technik, des Beckens und der Sanitäranlagen eine Förderung in Höhe von 90% der Gesamtkosten zu erhalten. Da Fränkisch-Crumbach bekanntermaßen als kleine eigenständige Gemeinde, beständig in einer Haushaltsnotlage steckt, wird das unsere Finanzlage sehr guttun.

 

Was bedeutet Komplettsanierung:

Es geht um ein Edelstahlbecken, um Erneuerung der Technik, Sanierung der sanitären Anlagen und natürlich auch um ökologische Aspekte.

 

Damit wollen wir…

  • … den dauerhaften Erhalt des Freibades erreichen!
  • … Steuererhöhungen vermeiden!
  • … die Attraktivität unserer Gemeinde steigern!

 

Warum wollen wir das Freibad erhalten?

  • Das Freibad ist wichtig, als Treffpunkt für junge Menschen, für Senioren – soziale Förderung!
  • Das Freibad ist eine zentrale Einrichtung um Schwimmen zu lernen – Gesundheitserziehung!
  • Das Freibad ist als Familienbad und Sportbad in der gesamten Region bekannt – Werbung!
  • Das Freibad zählt zu den schönsten in Hessen und wurde unter diesem Motto in die Liste der Freibäder aufgenommen und erscheint auch im Buch „Glücksorte Odenwald“.

 

Wir freuen uns, dass mit der Hilfe der Förderung des Bundes den „Crumbacher Glücksort“, das Freibad, für unsere Gemeinde erhalten wird und dass wir damit gemeinsam einen wichtigen Beitrag zum Sport, für Soziales und für die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger von Fränkisch-Crumbach und der Region leisten, ohne die Crumbacher Bevölkerung vermehrt mit Steuern zu belasten.

 

Wir stehen zum „Crumbacher Schwimmbad“, wir freuen uns auf die Sanierung mit Fördermitteln des Bundes, auch damit wollen wir

„mehr Crumbach wagen“!

 

Ihre/Eure Crumbacher SPD

 

Suchen

Downloads

Blinklicht 2020

Blinklicht 2021

Fraktion

SPD-ORTSVEREIN

Unsere Liste

Besucher

Besucher:540884
Heute:33
Online:3

Infos und News

17.04.2021 09:17 Sachgrundlose Befristung: Koalitionsvertrag muss jetzt endlich umgesetzt werden
SPD und CDU/CSU haben im Koalitionsvertrag vereinbart, sachgrundlose Befristungen und Kettenbefristungen einzuschränken. Nun hat Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, einen Gesetzentwurf dazu vorgelegt. Besonders in der aktuellen durch die Corona-Pandemie geprägten Situation benötigen Menschen Sicherheit im Beruf. Eine Eindämmung sachgrundloser Befristung ist überfällig. „Die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung ist schon lange eine sozialdemokratische

17.04.2021 09:15 StVO-Novelle: Kompromiss zu Bußgeldern
Nach monatelangem Ringen hat sich die Verkehrsministerkonferenz heute auf einen Kompromiss zu einer Reform des Bußgeldkatalogs geeinigt. Alle bereits im letzten Jahr beschlossenen unstrittigen Bußgelder können rechtssicher umgesetzt werden. Ein Fahrverbot bereits bei niedrigeren Tempoverstößen wird es nicht geben, allerdings werden die Bußgelder bei Geschwindigkeitsverstößen deutlich erhöht. Die StVO-Novelle musste wegen eines Formfehlers neu verhandelt

13.04.2021 16:09 Kabinett billigt Bundes-Notbremse – Gemeinsam die dritte Welle brechen
Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. „Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten“, sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag. In den vergangenen Tagen hatten der Vizekanzler und die Kanzlerin mit vielen Kabinettskolleg*innen,

13.04.2021 15:09 SPD fordert Ende des „egozentrischen Kandidatenwettbewerbs“
Markus Söder will es werden, Armin Laschet auch. Da zwei sich öffentlich streiten, bleibt die Kanzlerkandidatur der CDU/CSU weiter ungeklärt. Für die SPD ist das unverantwortlich. Denn mit der Bekämpfung der Corona-Pandemie warten wichtige politische Aufgaben. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil wird am Montagabend in der ARD-Sendung „Hart aber fair“ deutlich: „Das ist eine der wichtigsten Sitzungswochen

13.04.2021 08:23 Corona-Tests am Arbeitsplatz – Fragen und Antworten
Für viele Schüler*innen ist es längst normal, jetzt müssen bald auch alle Unternehmen verpflichtend ihren Beschäftigten Corona-Tests anbieten – bezahlt von der Firma. „Alle müssen jetzt ihren Beitrag im Kampf gegen Corona leisten, auch die Arbeitswelt. Um die zu schützen, die nicht von zu Hause arbeiten können, brauchen wir flächendeckend Tests in den Betrieben“, sagte

Ein Service von info.websozis.de