Jahreshauptversammlung 2018 des SPD-Ortsvereins Fränkisch-Crumbach

Veröffentlicht am 08.03.2018 in Ortsvereine

Die neuen Mitglieder Lisa Gimbel, Jens Horn und Christian Sättler

 

Eine neue Rechnerin und weitere neue Vorstandsmitglieder wurden gewählt. Ernst-Otto Nehrdich gibt sein Amt als Rechner ab, bleibt als Beisitzer weiterhin im Vorstand.

 

Erster Vorsitzender bleibt Thomas Wießmann –

Stellvertreter bleibt Patrick Eckert -

neue Rechnerin wird Angelika von Wilcke.

 

Anlässlich der Jahreshauptversammlung des SPD Ortsvereins Fränkisch-Crumbach im März 2018 begrüßte der alte und neue Vorsitzende, Thomas Wießmann, die anwesenden Parteimitglieder. Im Zentrum der Versammlung standen die Jahresberichte des Vorsitzenden, des Schriftführers Armin Rathke und letztmals des Rechners Ernst-Otto Nehrdich. Dieser gibt nach nunmehr 30 plus 1 Jahren Dienst als Verwalter des überschaubaren Vermögens des Ortsvereins und Rechner sein Amt ab. Der 1. Vorsitzende dankte Ernst Otto für seine langjährige Tätigkeit und bedankte sich bei ihm für seine langjährige Tätigkeit als Rechner. Zum Glück bleibt er uns als Beisitzer im Vorstand weiterhin erhalten.

Im Anschluss gab der Fraktionsvorsitzende Andreas Engel sein Statement aus der Arbeit in der Gemeindevertretung ab.

Er ging nochmal auf den Antrag zu den Eintrittspreisen für die Nutzung aller 3 Schwimmbäder in Reichelsheim, Beerfurth und Fränkisch-Crumbach ein. Hier machte Andreas nochmals deutlich, dass die SPD-Fraktion nicht die Eintrittspreise verteuern wollte, sondern nur den Mehrwert für weitere Nutzungsmöglichkeiten anzupassen versuchte. Für Crumbacher Bürger, die nur unser Schwimmbad nutzen wollen, hätte sich nichts verändert. Wir sind mal gespannt, wie die Bürgerinnen und Bürger es aufnehmen, dass sie mit der Familienkarte die meiste Zeit nicht die anderen Schwimmbäder nutzen dürfen.

Auch war die Hessenkasse Thema des Fraktionsvorsitzenden. Er erläuterte den anwesenden Mitgliedern, wie und in welcher Weise die Konditionen für unseren Ort zu bewerten sind. Grundsätzlich ist es gut, dass der Haushalt der Gemeinde durch die Hessenkasse entlastet wird. Jedoch ist es aber auch so, dass der Haushalt in den letzten 10 Jahren durch gerade die, die jetzt ein scheinbares Geschenk verteilen, arg strapaziert wurde.

Ein weiteres Thema war der Antrag der SPD-Fraktion zu den wiederkehrenden Straßenbeiträgen. Die Vorgehensweise wurde hier durch den Fraktionsvorsitzenden Andreas Engel und insbesondere durch den Fraktionsgeschäftsführer, Klaus Horlacher, der hierbei im Vorfeld die Initiative für den Antrag übernahm, erläutert. Es wurde dabei auf evtl. Berechnungsgrößen und Beispiele aus anderen Gemeinden und Städten eingegangen. Der Antrag der SPD-Fraktion wird am 09.03. im Gemeindeparlament behandelt.  

Nach einer intensiven Aussprache zu den Berichten folgte die Neuwahl des Vorstandes. Hierbei bestätigte die Versammlung den Großteil des Vorstands: Vorsitzender Thomas Wießmann, Stellvertreter Patrick Eckert, Schriftführer Armin Rathke.. Als neue Rechnerin wurde Angelika von Wilcke gewählt. Diese bedankte sich für das ihr entgegengebrachte Vertrauen.

Zu den o. g. Berichten wurde anschließend in der „Aussprache zu den Berichten“ intensiv diskutiert. Vor allem die Hessenkasse und die wiederkehrenden Straßenbeiträge boten viel Zündstoff und es waren angeregte Gespräche geführt.

Anschließend wurde der bisherige Vorstand entlastet und im Programm vorgefahren.

Gewählte Beisitzer sind: Elke Herich, Anette Vogel, Hermann Könen, Heinz Grosch, Ernst Otto Nehrdich, Lisa, Rouven und Jan Gimbel. Kraft ihres Amtes sind folgende Personen Mitglied im erweiterten Vorstand des sozialdemokratischen Ortsvereins: Philipp Loos, Andreas Engel, August Klinger, Sonny Wießmann und Marion Eisele.

Für die bevorstehenden SPD-Unterbezirksparteitage und weitere wichtige anstehende Wahlen wurden die Delegierten in geheimer Wahl bestimmt. Diese wurden mit Hermann Könen, Angelika von Wilcke, Marion Eisele, Sonny und Thomas Wießmann für die kommenden 2 Jahre gewählt.

Auch im Jahr 2018 werden vom SPD-Ortsverein wieder viele Veranstaltungen durchgeführt. Der Rodensteiner Kinderbasar, vorsortiert und noch attraktiver, findet am 11. März in der Rodensteinhalle statt. Im September soll ein weiterer Flohmarkt stattfinden.

Am Samstag, den 05. Mai fahren wir in den Frühling. Die Einladung hierzu wird in den Crumbacher Nachrichten erfolgen. Im Dezember wird wieder die Adventsfeier stattfinden, mehrere Stammtische, Fraktionsrundgänge und Klausurtagungen runden unsere Aktionen ab.

Im Herbst wollen wir eine Weinwanderung in den Weinbergen mit anschließender Weinprobe organisieren. Als Termin haben wir den 09.09. ins Auge gefasst. Die Plsnungen sind schon in vollen Gange.

Im Jahr 2018 feiert der SPD-Ortsverein am 22. Juli 2018 das jährliche Sommerfest, zu dem schon jetzt alle Fränkisch-Crumbacher Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind.

Der Vorstand des SPD-Ortsvereins Fränkisch-Crumbach

 

Suchen

Downloads

110 Jahre SPD

Blinklicht 2016

Blinklicht 2017

Blinklicht 2018

Fraktion

Presse

RKB 2018

Aktuelle-Artikel

Besucher

Besucher:540884
Heute:26
Online:2

Infos und News

12.12.2018 19:10 Ausbildungsbilanz 2018: Eine starke Ausbildung für alle
Das Bundesinstitut für Berufsbildung hat heute seine Ausbildungsbilanz für 2018 vorgestellt. Die Bilanz wirft Licht und Schatten. Sie macht deutlich, dass die Novelle des Berufsbildungsgesetzes (BBIG) überfällig ist. Die bisher bekannten Vorschläge der Bundesbildungsministerin greifen noch in jeder Hinsicht viel zu kurz. Wir wollen mit der Modernisierung das weltweit anerkannte, kooperative Zusammenspiel von Sozialpartnern, Staat

11.12.2018 20:45 10 Jahre Lebensmittel ohne Gentechnik sind ein großer Erfolg
Eine im Auftrag der SPD-Bundestagsfraktion erstellte Analyse zeigt, dass ‚Ohne Gentechnik‘ ein sehr erfolgreiches Marktsegment ist. Seit zehn Jahren gelten für das Label klare und strenge gesetzliche Vorgaben. Angebot und Nachfrage nach Milch, Eiern, Käse und Fleisch von Tieren, die ohne Gentechnik gefüttert wurden, wachsen weiter. „Das freiwillige Label ‚Ohne Gentechnik‘ sorgt für mehr Transparenz für

11.12.2018 20:41 Gute-Kita-Gesetz: mehr Qualität, weniger Gebühren
Der Bundestag beschließt diese Woche das Gute-Kita-Gesetz. Katja Mast sagt: Der Bund investiert 5,5 Millarden Euro für gute Kitas – und damit für gute Kinderbetreuung. „Das Gute-Kita-Gesetz kommt! Damit lösen wir unser Versprechen ein: mehr Qualität, weniger Gebühren.  Für die SPD-Bundestagfraktion ist klar: Jedes Kind muss die gleichen Chancen auf gute Kinderbetreuung haben. Dafür investiert der Bund

11.12.2018 20:37 Patienten brauchen eine sichere Versorgung mit Arzneimitteln
Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagfraktion, Sabine Dittmar, äußert sich zu den Vorschlägen zur Weiterentwicklung der Apotheken, die Gesundheitsminister Spahn heute vorgestellt hat. „Seit dem EuGH-Urteil haben wir mit der Diskussion über das RX-Versandhandelsverbot zwei Jahre verloren. Die Vorschläge, die Gesundheitsminister Spahn jetzt vorgelegt hat, sind uns teilweise gut bekannt. Wir selbst haben sie in ähnlicher Form schon vor Monaten in

09.12.2018 19:38 Europa ist die Antwort
Die kommenden Jahre werden entscheidend dafür sein, ob wir die großen Aufgaben der Zeit gemeinsam anpacken – und bewältigen. Ob wir der europäischen Idee neuen Schub geben. Oder ob der Weg zurück führt in nationalstaatliches Klein-Klein – und wir die Weltpolitik der anderen nur an der Seitenlinie kommentieren und erdulden. Um nichts weniger geht es

Ein Service von info.websozis.de