Erste Klausurtagung 2020 der Crumbacher SPD

Veröffentlicht am 13.01.2020 in Ortsverein

Teilnehmer der Klausurtagung bei der Beratung mit Gast Rainer Müller, Bgm. von Brensbach

 

Am Samstag, den 11. Januar 2020 bereits um 9.00 Uhr trafen sich die Mitglieder von SPD-Fraktion und Vorstand zur Klausurtagung im Hotel Lindenhöhe.

 

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen in diesem Jahr folgende wichtigen Punkte:

  1. Interkommunale Zusammenarbeit – Gemeinsames Gewerbegebiet mit Brensbach
  2. Gerechtere Gestaltung der Straßenbeiträge – Wiederkehrende Straßenbeiträge
  3. Städtebauliches Entwicklungskonzept für Fränkisch-Crumbach
  4. Zukunftskonzepte für Fränkisch-Crumbach

 

Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Fraktionsvorsitzender Andreas Engel neben den Teilnehmern aus Fränkisch-Crumbach auch den Bürgermeister der Nachbargemeinde Brensbach, Herrn Rainer Müller.

Wie bereits mehrfach in der Presse veröffentlicht, arbeiten die Gemeinden Brensbach und Fränkisch-Crumbach seit geraumer Zeit an der Umsetzung eines gemeinsamen „interkommunalen Gewerbegebietes“. Nach nun einigen Jahren der Sondierung und Bewertung von Nutzen und Risiken ist man endgültig zu der gemeinsamen Entscheidung gekommen, dieses Thema aktiv umzusetzen.

Bürgermeister Müller erläuterte die Einzelheiten der aktuellen Planung, die bestehende Nachfrage von Firmen nach entsprechenden Bauplätzen und die geplante Umsetzung der Erschließungsmaßnahme im Detail. Er bedankte sich für die aktive Unterstützung durch die Crumbacher SPD, die ja dieses Thema ursprünglich anstieß und bei der gemeinsamen Sitzung der Gemeindevertretungen Ende 2019 nochmals aktiv dafür geworben hatte.

Da die Verfügbarkeit von Gewerbegebieten in der Gemarkung Fränkisch-Crumbach sehr begrenzt ist, erweist sich hier die interkommunale Zusammenarbeit als zukunftsweisend, nicht nur in den beiden Gemeinden, sondern auch darüber hinaus.

Die Crumbacher SPD wird dieses Projekt weiter unterstützen und vorantreiben!

 

Sehr interessant waren im Weiteren die Ausführungen von Rainer Müller zum Thema "Wiederkehrende Straßenbeiträge", die jetzt in Brensbach eingeführt werden sollen.

Da die derzeitigen Regelungen aus bekannten Gründen sehr ungerecht für die jeweils betroffen Bürger sind, will auch Brensbach hier handeln. Das komplette Erlassen der Straßenbeiträge durch die Gemeinde ist auch in Brensbach nicht möglich, da es gravierende Steuererhöhungen für alle Bürger zur Folge haben würde. Somit stellt die Einführung der „Wiederkehrenden Straßenbeiträge“ eine sehr sinnvolle und gerechte Lösung dar.

Die Crumbacher SPD wird weiterhin auf die Umsetzung dieses gerechten Konzeptes auch in unserem Ort hinarbeiten und versuchen alle politischen Gruppen davon zu überzeugen.

Warum soll etwas, was in Brensbach funktioniert, in Fränkisch-Crumbach nicht möglich sein!

 

Zum Thema "Städtebauliches Entwicklungskonzept" begrüßten die Teilnehmer der Klausurtagung Bürgermeister Eric Engels, der die Einzelheiten hierzu präsentierte und erläuterte.

Rege Diskussionen gab es vor allem zu den Themen Kinderbetreuung und generationsgerechtes Wohnen. Über die Notwendigkeit eines Konzeptes für die Zukunft und die Einbeziehung verschiedener Optionen gibt es keinen Zweifel, allein die Setzung der Schwerpunkte wird weiteren intensiven Diskussionen in den gemeindlichen Gremien bedürfen.

 

Abschließend stimmten alle Teilnehmer zu, noch in diesem Quartal ein weiteres Treffen durchzuführen, um intensiv über neue Konzepte und Möglichkeiten der Weiterentwicklung unseres Ortes zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger zu diskutieren. An Themen und Ideen, auch im Vorfeld zu den Kommunalwahlen im nächsten Jahr, fehlt es nicht. Sie müssen jetzt noch konkretisiert und für die Wahlen formuliert werden.

Zum Abschluss der Klausurtagung bedankte sich Andreas Engel bei allen Teilnehmern für die rege Diskussion. Mehr zu den einzelnen Themen erfahren Sie in Kürze auf dieser Homepage, auf unserer Facebook-Seite und im Blinklicht.

Wer gerne mitgestalten, mitdiskutieren und mitreden möchte ist dazu gerne eingeladen.

Einfach auf der Homepage „Kontakt“ anklicken und uns schreiben oder uns im Ort ansprechen.

Ihre/Eure Crumbacher SPD

 

Suchen

Downloads

110 Jahre SPD

Anträge 2019

Blinklicht 2017

Blinklicht 2018

Blinklicht 2019

Fraktion

Presse

RKB 2020

Aktuelle-Artikel

Besucher

Besucher:540884
Heute:36
Online:2

Infos und News

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

Ein Service von info.websozis.de