Die AG Migration und Vielfalt in der SPD lud ein

Veröffentlicht am 06.03.2014 in Allgemein
MVO OREG

Veranstaltung zur Vorstellung des Beratungsangebots des Wirtschaftsservices der OREG mit der Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt der SPD

Am Donnerstag, (27.2.14) gelang es der SPD Arbeitsgemeinschaft MVO, zusammen mit dem Wirtschaftsservice der OREG und Unterstützung des MdL Rüdiger Holschuh eine informative Veranstaltung über die Beratungen der OREG  insbesondere für Existenzgründer und bestehende Firmen speziell für Migranten zu organisieren. Als Referentin konnte Frau Gabriele Seubert, langjährige Mitarbeiterin im Wirtschafts-Service der OREG und Expertin im Bereich der Gründungsförderung, begrüßt werden.

Diese Veranstaltung wurde für Menschen mit Migrationshintergrund konzipiert.

Die gesellschaftliche und wirtschaftliche Bedeutung von Menschen mit Migrationshintergrund ist in den letzten Jahren stark gestiegen und wird in Zukunft weiter zunehmen. Ohne die kulturelle und wirtschaftliche Vielfalt, die Menschen mit Migrationshintergrund in den Odenwaldkreis bringen, werden die Herausforderungen der demografischen Entwicklung hier vor Ort nicht zu lösen sein.  Wir brauchen engagierte Frauen und Männer – unabhängig von ihrer Herkunft - als Existenzgründer, Unternehmer und Ausbildungsbetriebe.

Doch eine Existenz zu gründen ist – gerade in Deutschland mit seinen zahlreichen Gesetzen und Verordnungen – nicht so ganz einfach. Schnell passieren Fehler, die schon vor dem eigentlich Start ins Aus führen können. Nur eine gründliche Vorbereitung der Gründung, begleitet durch eine fachkundige Beratung, führen zum nachhaltigen Erfolg.

Eine solche Beratung bietet der Wirtschafts-Service der Odenwald-Regional-Gesellschaft (OREG) mbH in Erbach an. Expertinnen und Experten, die schon viele Gründungsprojekte begleitet haben, beraten kostenlos im Auftrag des Odenwaldkreises Gründerinnen und Gründer, aber auch bestehende Unternehmen in allen Fragen ihrer betrieblichen Entwicklung.

Bei dem Gespräch mit Frau Seubert wurden die anwesenden Personen gezielt über jegliche Hilfen in Problemsituationen in ihren Betrieben informiert. Dabei wurden diesbezügliche Angelegenheiten und wesentliche Regelungen, die vielen Migranten bislang noch nicht ganz bekannt gewesen sind,  gut verständlich erklärt. Es wurde auch darauf hingewiesen, dass die Beratung von der OREG kostenlos angeboten wird.

Die AG MVO ist bereit diese Informationen an Existenzgründer und Unternehmer mit Migrationshintergrund weiterzugeben und den Kontakt zur OREG zu knüpfen.

 

Auf dem Bild zu sehen von links:

Metin Bayram und Necmiye Akinli (Vorsitzende der SPD-AG MVO), Rüdiger Holschuh (MdL, Kreistagsvorsitzender), Gabriele Seubert (OREG), Aynur und Mustafa Dogan Carisma (Friseur), Cüneyt Akinli und Cihan Düzgün (C&C Umzugsservice Odenwald).

 

 

 

Homepage SPD Odenwald

Suchen

Downloads

1. SPD Hallenfl

110 Jahre SPD

Blinklicht 2016

Blinklicht 2017

Fraktion

Presse

Mitglied werden

Mitglied werden

Aktuelle-Artikel

Besucher

Besucher:540884
Heute:37
Online:2

Infos und News

22.01.2018 09:17 Bundesparteitag in Bonn – SPD tritt in Koalitionsverhandlungen ein
Das ist gelebte Demokratie. Nach einer leidenschaftlichen und kontroversen Debatte hat der SPD-Parteitag den Weg frei gemacht für Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU. Über 3.000 Delegierte und Gäste haben in einer emotionalen Auseinandersetzung um den richtigen Weg für die SPD gerungen und das Für und Wider von Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU diskutiert. „Lebendige Demokratie“, so beschrieb

21.01.2018 09:12 Andrea Nahles zur Debatte in der SPD und zum Erneuerungsprozess
Andrea Nahles im Interview mit der Welt am Sonntag Andrea Nahles bekräftigt die Notwendigkeit, die SPD zu erneuern. Dazu müsse man aber nicht in der Opposition sein. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

19.01.2018 09:11 Garantie des Rentenniveaus ist wichtig und ein großer Fortschritt
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizin, erläutert, warum die Sondierungsergebnisse mit der Union in der Rentenpolitik so wichtig sind. Die SPD hat sich gegen den Widerstand der CDU/CSU durchgesetzt und für mehr soziale Sicherheit gesorgt. „Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen sich nach jahrzehntelanger Arbeit im Alter auf die Rente verlassen können. Dafür hat die SPD in den Sondierungen gesorgt: Noch

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

Ein Service von info.websozis.de