SPD-OV Fr.-Crumbach: Herbstausflug 2019 nach Darmstadt

Veröffentlicht am 11.11.2019 in Ortsvereine

Darmstadt von seiner schönsten Seite

 

Am Samstag, den 19. Oktober 2019 unternahm der SPD-Ortsverein einen Ausflug nach Darmstadt.

 

Auch wenn die Stadt fast nur ein Steinwurf von Fränkisch-Crumbach entfernt liegt, gibt es hier doch immer wieder neues und schönes zu entdecken.

So gründete der kunstsinnige Großherzog Ernst Ludwig um 1899 zur Förderung des hessischen Kunstgewerbes auf der Mathildenhöhe Darmstadt die Künstlerkolonie, die er trotz vieler Schulden mit sehr viel Geld ausstattete.

Während einer Führung konnten die Mitfahrer*innen etwas über die Entstehung des Jugendstils in diesem Stadtteil, des Hochzeitsturmes und der Russischen Kapelle erfahren. Auch wurde ein Künstlerhaus von innen besichtigt, was man nicht alle Tage zu sehen bekommt.

 

 

 

Die überlebensgroßen Portalfiguren „Kraft“ und „Schönheit“ vor dem Ernst-Ludwig-Haus

 

 

 

Auf dem Platz vor dem Fünf-Finger-Turm und der Russischen Kapelle

 

 

Anschließend machten die Fahrtteilnehmer*innen durch einen Besuch des Museums auf der Mathildenhöhe einen Streifzug durch die Geschichte des Jugendstils und der Schönheit dieser Zeit.

 

 

Im Museum auf der Mathildenhöhe

 

 

Als Alternative bot sich den Teilnehmer*innen eine Führung durch den Darmstädter Untergrund. Es ging tief in hinab in die Gewölbekeller, Tunnel und Gänge, die sich unter Tage zwischen Dieburger Straße und Lucasweg befinden und sich bis zur Mathildenhöhe ziehen. Man war überrascht über die Enge, Tiefe und Weite der unterirdischen Anlage.

 

Anschließend fuhr der Bus die Teilnehmer*innen zum Messplatz. Ein Spaziergang zur Waldspirale, dem 12-geschossigen Haus mit 105 Appartements des Wiener Künstlers Friedensreich Hundertwasser stand auf dem Programm. Hier wurde vielen bewusst, dass man nur einige Kilometer von Darmstadt entfernt wohnt, jedoch vieles schönes der Stadt aber noch nie gesehen hat.

 

Gegen 17.00 waren die Mitfahrer*innen im Restaurant „Zum Scheinheiligen“ angekommen. Hier war bereits für alle reserviert und man ließ sich die Köstlichkeiten und das bayrische Bier schmecken.

 

Nach einem gemütlichen Abend bei viel Spaß und Geselligkeit kam der Bus um 20.40 Uhr wieder in Fränkisch-Crumbach an.

Der Vorsitzende des Ortsvereins bedankte sich bei allen Teilnehmern der Fahrt für das rege Interesse.

 

Thomas Wießmann (1. Vors.)  

 

Suchen

Downloads

110 Jahre SPD

Allgemein

Anträge 2019

Blinklicht 2019

Blinklicht 2020

Fraktion

Besucher

Besucher:540884
Heute:38
Online:1

Infos und News

22.01.2021 09:49 Heil nimmt Arbeitgeber in die Pflicht
Mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, setzt Arbeitsminister Hubertus Heil auf mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz. Arbeitgeber müssen Homeoffice überall dort möglich machen, wo es die Tätigkeiten zulassen. Dadurch sollen Kontakte am Arbeitsort, aber auch auf dem Weg zur Arbeit reduziert werden. weiterlesen auf

22.01.2021 09:05 Achim Post zu Grenzschließungen
Jetzt braucht es europäisches Teamplay Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben. „Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben.

20.01.2021 18:57 SPD fordert Freispruch für Gönül Örs
Beim morgigen Prozess in der Türkei wird erneut über den Fall der Kölnerin Gönül Örs verhandelt. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert die Freilassung der politischen Gefangenen. „Die Kölnerin Gönül Örs muss morgen freigesprochen werden. Fast zwei Jahre steckt sie nun in der Türkei fest. Sie wurde im Mai 2019 festgenommen, als sie ihrer inhaftierten Mutter Hozan Canê

20.01.2021 18:55 Die Verlängerung der Maßnahmen ist richtig
Die Lage ist weiterhin ernst. Die Zahlen fallen zwar leicht, wegen der Mutation bleibt die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus aber weiterhin groß. „Die Verlängerung der Maßnahmen ist richtig und wichtig. Denn die Lage ist weiterhin ernst. Die Zahlen fallen zwar leicht, wegen der Mutation bleibt die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus aber

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

Ein Service von info.websozis.de