Michael Reuter auch in Istanbul

Veröffentlicht am 20.10.2010 in Presse
Michael Reuter

ODENWALDKREIS. Am heutigen Mittwoch (20.) fliegt der Odenwälder Landtagsabgeordnete Michael Reuter in seiner Funktion als Vorsitzender des Arbeitskreises Europa der SPD sowie Mitglied im Europaausschuss mit einer Delegation unter Vorsitz des stellvertretenden Ministerpräsidenten Jörg-Uwe Hahn nach Istanbul.

Morgen, Donnerstag (21.), soll dort in Anwesenheit von Bundespräsident Christian Wulff, der türkischen Vertreter sowie der hessischen Delegation die Partnerschaftsurkunde zwischen Bursa und dem Land Hessen feierlich unterzeichnet werden.
Nach Informationen des Hessischen Fernsehens soll dieser Staatsakt live um 16 Uhr im Hessischen Programm in einer Sondersendung übertragen werden. Dies teilte MdL Michael Reuter selbst mit. Er war bereits im Vorfeld mit der Bearbeitung dieser Angelegenheit befasst: Im Sommer diesen Jahres hat sich Reuter mit der Delegation bereits in der Türkei aufgehalten, um die Chancen der Regionen, die sich für eine Partnerschaft mit Hessen beworben haben, besser ausloten zu können.
Nach eingehender Prüfung fiel die Wahl auf Bursa. Mit rund 1,5 Millionen Einwohnern ist diese Kommune die viertgrößte Stadt der Türkei und Hauptstadt der Provinz Bursa im Westen des Landes. Sie liegt etwa 90 Kilometer südlich von Istanbul. Rings um Bursa befinden sich heilkräftige Schwefelquellen und grüne Landschaften. Die Küste des Marmarameeres ist mit der Bucht vom Gemlik 20 Kilometer entfernt.

Weiter teilt das Büro von Michael Reuter mit: Ziel und Zweck der Partnerschaft soll die Begegnung von Menschen aus Hessen und Bursa sein; kommen diese nun aus Vereinen, Verbänden, Schulen, Hochschulen, Unternehmen oder einfach als Privatpersonen.

Quelle: Echo-online.de

 

Homepage SPD Odenwald

Suchen

Downloads

110 Jahre SPD

Anträge 2019

Blinklicht 2017

Blinklicht 2018

Blinklicht 2019

Fraktion

Presse

RKB 2020

Aktuelle-Artikel

Besucher

Besucher:540884
Heute:52
Online:2

Infos und News

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

Ein Service von info.websozis.de