Jahreshauptversammlung 2021 des SPD-Ortsvereins Fränkisch-Crumbach – An einem ungewöhnlichen Ort

Veröffentlicht am 30.08.2021 in Ortsverein

Der Andrang war überschaubar, aber die Stimmung war trotz der Kälte sehr gut.

Das hätte man vor nicht zu langer Zeit nicht gedacht, dass eine Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins im Schulhof unter freiem Himmel stattfindet. Am 26.08.2021 war es jedoch soweit, wie schon andere Vereine vorher nutzte auch die SPD den überdachten Vorplatz in der Rodensteinschule als Treffpunkt.

 

Anlässlich dieser Jahreshauptversammlung begrüßte der Vorsitzende, Thomas Wießmann, die anwesenden Parteimitglieder und unseren Bundestagsabgeordneten Dr. Jens Zimmermann. Eigentlich war die Versammlung, wie bereits im Vorjahr auch, für März geplant, jedoch musste sie aufgrund der Coronamaßnahmen verschoben werden. Jetzt konnte die Jahreshauptversammlung unter Einhaltung der einschlägigen Hygienevorschriften, endlich durchgeführt werden. Das viele Parteimitglieder den Weg trotz der für August doch deutlich niedrigeren Temperaturen zur Rodensteinschule gefunden haben, freute den Vorstand sehr.

Dr. Jens Zimmermann begrüßte ebenfalls die Mitglieder und gab ein Überblick über die bisherigen Wahlkampfmaßnahmen und seine weiteren Aktivitäten. Insbesondere lud er alle zu seinem „kleinsten Biergarten der Welt“ ein, der am 03.09. bei EDEKA Kampmann von 10 bis 12 Uhr zu Gast ist.

Im Zentrum der Versammlung standen die Jahresberichte des Vorsitzenden, des Fraktionsvorsitzenden und der Rechnerin Angelika von Wilcke. Thomas Wießmann berichtete von den vielen aufgrund von Corona ausgefallenen Veranstaltungen im Jahr 2020. Lediglich der Neujahrsempfang im Januar 2020 konnte noch unter normalen Umständen durchgeführt werden. Anschließend gab es einen Einblick in das überschaubare Vermögen des Ortsvereins, das durch den Ausfall insbesondere der Sommerfeste 2020 und auch aktuell 2021, unsere Haupteinnahmequellen, leider sehr geschrumpft ist.

Im Anschluss gab der Fraktionsvorsitzende Andreas Engel sein Statement aus der Arbeit in der Gemeindevertretung ab. Verschiedene Themen stehen im Moment in der Gemeinde an, die zu bewältigen sind.

Insbesondere bei der Erhaltung und Sanierung des Schwimmbades war und ist die SPD mit ihren Vorschlägen sehr aktiv. Hier sind inzwischen Anträge auf die Investitionszuschüsse des Bundes und des Landes in abschließender Arbeit. Insbesondere der Bundzuschuss von über 2 Millionen € ist auf eine Initiative des Bundestagsabgeordneten Dr. Jens Zimmermann und der Crumbacher SPD zurück zu führen. Dass es geklappt hat, freut uns natürlich immer noch.

Aber auch bei der Infrastruktur unseres Ortes ist noch viel Kreativität vor Nöten, um Fränkisch-Crumbach weiterhin als liebenswerten Ort zu erhalten. Der anstehende Ausbau des Kindergartens, das neue Baugebiet mit all seinen Vor- und Nachteilen, strukturelle Infrastrukturplanungen mit Straßen-, Kanal- und weiteren Sanierungsmaßnahmen werden auch weiterhin die volle Kreativität der SPD-Fraktionsmitglieder fordern

Hier und bei den vielen anderen offenen Themenbereichen werden wir auch weiterhin mit konstruktiver Arbeit unsere Vorstellungen einbringen. Hierüber wurde und wird auch weiterhin in den örtlichen und überörtlichen Presseorganen, im „Blinklicht“, auf Facebook und auf dieser Homepage rege berichtet.

Zu den o. g. Berichten wurde anschließend in der „Aussprache zu den Berichten“ intensiv diskutiert.

Anschließend wurde der bisherige Vorstand entlastet und im Programm vorgefahren.

Im Anschluss wurden Mitglieder für langjährige Treue zur Partei ausgezeichnet. So sind Horst Fornoff und Ernst-Otto Nehrdich seit 50 Jahren Mitglied in der SPD, Andreas Engel seit 25 Jahren und Sonny Wießmann wurde für 5 Jahre Mitgliedschaft in der SPD geehrt. Alle Geehrten hatten nach Überreichung der Urkunden und einem  kleinen Buchgeschenk und Anstecken der Ehrennadel durch Dr. Jens Zimmermann ein Statement zu ihren Beweggründen, in die SPD einzutreten, berichtet.

 

Ernst-Otto Nehrdich, mehr als 33 Jahre Rechner des Ortsvereins, wurde für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt

 

Andreas Engel, bereits seit 2001 Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion im Gemeindeparlament, wurde für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt