Fraktionsrundgang 2016

Veröffentlicht am 15.06.2016 in Fraktion

Interessiert hörten wir den Ausführungen von Herrn Kampmann zu den Neubauplänen zu

 

Wie jedes Jahr im Frühsommer traf sich die SPD Fraktion am Samstag, den 11. Juni zu einem gemeinschaftlichen Ortsrundgang, um sich über aktuelle Themen vor Ort zu informieren.

 

Der neue und alte Fraktionsvorsitzender Andreas Engel begrüßte die zahlreichen Teilnehmer aus SPD Vorstand- und Fraktion am Anwesen Vogel in der Erbacher Straße.

Erste Station war in diesem Jahr der alte Sportplatz im Zentrum unseres Dorfes. TV Vorsitzender Karl Vogel erläuterte anschaulich die Pläne zum Umbau des Geländes in den nächsten Monaten. Schließlich gilt es den Neubau unseres Einkaufsmarktes und die Anforderungen an einen Hammerwurfplatz nach internationalen Wettkampfmassen unter einen Hut zu bringen.

Auch die zukünftige Nutzung des Volksbankparkplatzes für Veranstaltungen und der geplante Weg zwischen Eulennest und Parkplatz wurden angeregt diskutiert.

 

Zweite Station des Rundganges war natürlich die gerade eröffnete Baustelle für unseren Neuen Supermarkt. Hier bot sich die Gelegenheit mit Dennis Kampmann, als Vertreter des Betreibers des EDEKA Supermarktes zu sprechen. Die geplante Vergrößerung der Verkaufsfläche von 665m² auf 1100m², verbunden mit der Erweiterung der Obstabteilung, der Frischetheke und auch der Kaffeetheke am Bäckerstand werden bestimmt den Kunden gefallen.

Leider muss der alte Supermarkt für ca. 3 Monate auf Grund der baulichen Veränderungen geschlossen werden. Die Eröffnung des neuen Supermarktes ist für März 2016 geplant.

 

Als drittes Thema hatte die SPD Fraktion die Situation der Flüchtlinge in Fränkisch-Crumbach ausgewählt. Um sich hier ein möglichst anschauliches Bild machen zu können, traf man sich mit den Mitgliedern des Helferkreises Hanne Schirmer, Cécile Pierson und Wolfgang König im Gasthaus zur Linde. Die rund einstündige Diskussion gestaltete sich sehr spannend.

Unter anderem erfuhren wir , dass aktuell etwa 60 Personen im Helferkreis mitarbeiten. Wir sprachen über den für die Flüchtlinge doch nicht so einfach zu bewältigen Anpassungsprozess an den deutschen Alltag, aber auch über erste gemeinsame Arbeitseinsätze mit Flüchtigen, der Pflege des Crumbacher Friedhofes.
Es wurde sofort klar, ohne den freiwilligen Einsatz der Personen des Helferkreises wäre die Lösung vieler Probleme, wie die Teilnahme am Sprachunterricht, Transport zu Arztbesuchen und die allgemeine Hilfe zur Selbsthilfe in allen Lebenslagen nur schwer möglich. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Mitglieder des Helferkreises.


Die vorletzte Station des Rundganges führte uns gradewegs durch die Mitte unseres Ortes zu unserem Heimatmuseum. Hier empfingen uns Stephanie Fittschen, Claus Fittschen und Wolfgang Koch von der Interessengemeinschaft Heimatmuseum Fränkisch-Crumbach.
Viele interessante neue Ideen zur Umgestaltung des Museums wurden diskutiert, aber auch auf die weitere Nutzungsperspektive des Gebäudes verwiesen. Die Geschichte unseres Ortes zu dokumentieren ist wichtig. Wir werden diese Themen kurzfristig in der Gemeindevertretung angehen.


Zum Abschluss des Fraktionsrundganges trafen wir uns zum Mittagessen beim Crumbacher  "Rodenstein Junioren Fußball – Cup" im Sportzentrum, um bei dem einen oder anderen Glas Bier und angeregten Gesprächen den Nachmittag ausklingen zu lassen.


Weitere Informationen demnächst im Blinklicht, Facebook und unserer Homepage

 

Ihre Crumbacher SPD!
 

 

Suchen

Downloads

110 Jahre SPD

Blinklicht 2016

Blinklicht 2017

Fraktion

Presse

Aktuelle-Artikel

Besucher

Besucher:540884
Heute:24
Online:4

Infos und News

18.07.2018 19:54 Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52 Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

Ein Service von info.websozis.de