Aktuelle Stellungnahme aus dem Gemeindeparlament zur Instandsetzung des Schwimmbades Fr.-Crumbach!

Veröffentlicht am 03.07.2020 in Allgemein

 

CDU und FDP Fraktion stimmen gegen die von der Gemeinde geplante Instandsetzung des Freibades und gefährden damit die Wiedereröffnung im nächsten Jahr!

 

Liebe Freunde,

vorab zu unserem Blinklicht möchte wir heute gerne auf diesem Wege über die gestrige Sitzung des Gemeindeparlamentes berichten, bei der es unter anderem um die Planung und Durchführung von dringend notwendigen Instandsetzungsmaßnahmen ging, ohne die die Wiedereröffnung des Schwimmbades im nächsten Jahr nicht möglich sein wird.

 

Wie bekannt mussten wir ja leider die aktuelle Badesaison 2020 absagen.

 

Gründe hierfür sind, neben den bekannten Schwierigkeiten, ein CORONA Hygiene Konzept für unser Schwimmbad personell kurzfristig umzusetzen, notwendige Instandsetzungsmaßnahmen zur Reduktion des Wasserverlustes.

 

 

In einer anberaumten Dringlichkeitssitzung am 28.Mai wurde deshalb der Gemeindevorstand beauftragt:

 

"Bis zur nächstens Sitzung eine detaillierte Vorplanung zur Instandsetzung des Freibades mit belastbaren Zahlen einzuholen"

 

 

Diese Vorarbeit hatte der Gemeindevorstand gemeinsam mit dem Bauamt der Gemeinde für die Sitzung der Gemeindevertretung am 02. Juli vorbildlich erledigt, d.h., die Planung für die notwendigen Reparaturen, zugehörige Kosten, Zeitpläne und die Varianten der Finanzierung liegen nun vor.

 

 

Aber was machen die FDP und die CDU Fraktionen im Crumbacher Gemeindeparlament daraus:

 

FDP und CDU ignorieren komplett die aufwendigen Vorarbeiten der Gemeinde und fordern eine gar nicht notwendige Komplettsanierung für 2 Millionen Euro oder die Schließung des Schwimmbades!

 

 

Damit nicht genug, bringen die Vertreter der CDU Fraktion auch noch klar zum Ausdruck, dass sie eine Schließung des Schwimmbades bevorzugen und eine Komplettsanierung nur nach Durchführung eines Bürgerentscheides befürworten. Diese politische Taktiererei führt nun zu einem Stillstand bis September!

Das ist für uns als SPD-Fraktion völlig unakzeptabel!

 

 

Wir unterstützen ganz klar die Planung des Gemeindevorstandes zur Durchführung der notwendigen Reparaturarbeiten und zwar mit folgenden Zielen:

 

  1. Wiedereröffnung des Schwimmbades zum Badebetrieb im Jahr 2021
  2. Abdichtung der Fugen des Beckenkopfes und Erneuerung der Zuleitungen
  3. Finanzierung aus dem Budget des Schwimmbades durch Einsparung an Betriebskosten und Anpassung der Eintrittsgelder für Tageskarten
  4. Keine zusätzlichen Steuererhöhungen für die Bürger für die Instandsetzung

 

Die SPD-Fraktion hat in der Gemeindevertretung am 02. Juli die zu diesen Zielen passende Variante aus der Planung der Gemeinde zur Abstimmung gestellt!

Leider wurde dieses bei Stimmengleichheit von FDP und CDU abgelehnt.

 

Das ist aus unserer Sicht völlig unverständlich, da der Bürgermeister und Gemeindevorstand jetzt quasi mit leeren Händen hinsichtlich der weiteren Vorgehensweise zum Schwimmbad dastehen.

Wir laufen nun Gefahr, dass auch im nächsten Jahr die Crumbacher Familien mit Kindern und die vielen Badegäste aus unserem Ort und der Umgebung unser schönes Freibad nicht nutzen können.

Bitte unterstützen Sie uns und fordern Sie gemeinsam mit uns eine Klärung dieser unbefriedigenden Situation.

 

Die SPD Fränkisch–Crumbach wird sich weiter für die Wiedereröffnung in der Badesaison 2021 einsetzten!

 

Ihre SPD-Fraktion

 

Suchen

Downloads

110 Jahre SPD

Allgemein

Anträge 2019

Blinklicht 2019

Blinklicht 2020

Fraktion

Besucher

Besucher:540884
Heute:38
Online:1

Infos und News

22.01.2021 09:49 Heil nimmt Arbeitgeber in die Pflicht
Mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, setzt Arbeitsminister Hubertus Heil auf mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz. Arbeitgeber müssen Homeoffice überall dort möglich machen, wo es die Tätigkeiten zulassen. Dadurch sollen Kontakte am Arbeitsort, aber auch auf dem Weg zur Arbeit reduziert werden. weiterlesen auf

22.01.2021 09:05 Achim Post zu Grenzschließungen
Jetzt braucht es europäisches Teamplay Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben. „Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben.

20.01.2021 18:57 SPD fordert Freispruch für Gönül Örs
Beim morgigen Prozess in der Türkei wird erneut über den Fall der Kölnerin Gönül Örs verhandelt. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert die Freilassung der politischen Gefangenen. „Die Kölnerin Gönül Örs muss morgen freigesprochen werden. Fast zwei Jahre steckt sie nun in der Türkei fest. Sie wurde im Mai 2019 festgenommen, als sie ihrer inhaftierten Mutter Hozan Canê

20.01.2021 18:55 Die Verlängerung der Maßnahmen ist richtig
Die Lage ist weiterhin ernst. Die Zahlen fallen zwar leicht, wegen der Mutation bleibt die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus aber weiterhin groß. „Die Verlängerung der Maßnahmen ist richtig und wichtig. Denn die Lage ist weiterhin ernst. Die Zahlen fallen zwar leicht, wegen der Mutation bleibt die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus aber

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

Ein Service von info.websozis.de