Bedeutende Ehrungen durch die Parteispitze beim Frühlingsempfang der SPD Erbach

Veröffentlicht am 14.05.2019 in Landkreis

Foto: Rolf Wilkes

Die Erbacher Urgesteine Nikolaus Kelbert, Bruno Stracke, Horst Anthoni und Rolf Ditter wurden beim diesjährigen traditionellen Frühlingsempfang der SPD Erbach am 8. Mai 2019 für über 50 jährige Mitgliedschaft im würdigen Rahmen geehrt. Dazu ließ es sich die Ortsvereinsvorsitzende Nicole Kelbert Gerbig nicht nehmen, für diese sehr bedeutenden Ehrungen die künftige SPD Landesvorsitzende Nancy Faeser, Landrat Frank Matiaske, Fraktionsvorsitzenden Raoul Giebenhain sowie den bisherigen Landtagsabgeordneten Rüdiger Holschuh von der SPD-Spitze im Kreis einzuladen, die auch alle dabei waren.

Ebenso zugegen waren die Bürgermeister der Kreisstadt Erbach Dr. Peter Traub und von Michelstadt Stefan Kelbert. Alle Geehrten haben in der Kreisstadt SPD eine Ära geprägt. Ihre Leistungen für die Partei aufzuzählen würde den Rahmen jeglicher Berichterstattung sprengen. Die vier Genossen haben sich hingebungsvoll der gemeinsamen politischen Sache gewidmet und in Partei und zahlreichen örtlichen Vereinen herausragend ehrenamtliche Aufgaben erfüllt. Sie haben sich in den Dienst der Allgemeinheit gestellt und sich für sozialdemokratische Werte eingesetzt, die ihnen noch heute bedeutend sind. Sie sind angesehene Bürger unserer Stadt und in der Region, die geschätzt und anerkannt werden. Diesen Worten der Ortsvereinsvorsitzenden Nicole Kelbert-Gerbig ergänzte die künftige Landesvorsitzende Nancy Faeser, dass die SPD über ein gutes Fundament treuer Genossinnen und Genossen verfügt, die, auch wenn sie anderer Meinung sind, nicht gleich das Boot verlassen. Darauf muss die Partei sich besinnen und schnellstens zu ihren ursprünglichen Werten zurückkehren, rief Faeser zu Solidarität und
Unterstützung der gerade heute so wichtigen sozialdemokratischen Grundwerte auf.

(Bild von ROWI-Rolf Wilkes - Ehrungen in Erbach, v.l.n.r: Nikolaus Kelbert, Raoul Giebenhain, Nicole Kelbert-Gerbig, Rüdiger Holschuh, Rolf Ditter, Nancy Faeser Horst Anthoni, Landrat Frank Matiaske. Es fehlt aus gesundheitlichen Gründen Bruno Stracke, der von N. Kelbert Gerbig und Nancy Faeser im privaten Umfeld geehrt wurde)

 

Homepage SPD Odenwald

Suchen

Downloads

110 Jahre SPD

Anträge 2019

Blinklicht 2017

Blinklicht 2018

Blinklicht 2019

Fraktion

Presse

Aus Hessen

Besucher

Besucher:540884
Heute:31
Online:1

Infos und News

18.11.2019 15:59 Wir machen Betriebsrenten attraktiver – und das ist längst überfällig
Betriebsrentnerinnen und Betriesbrentner sollen entlastet werden bei den Beiträgen. Worum genau es geht, erläutern die stellvertretenden Fraktionschefinnnen Bas und Mast. Bärbel Bas: „Es ist gut, dass der Gesetzentwurf jetzt schnell vorgelegt wird und wir die Vereinbarung im beschleunigten Verfahren umsetzen können. So kann die Entlastung der Betriebsrentnerinnen und Betriebsrentner schon zum 1. Januar 2020 in Kraft

18.11.2019 15:58 Erstmals 50 Millionen Euro für die Förderung privater Ladeinfrastrukturen
Die Bundesregierung hat ihren Masterplan Ladeinfrastruktur vorlegt, der die Elektromobilität noch stärker fördert. Das begrüßt SPD-Fraktionsvize Bartol – er bemängelt aber, dass zwei wichtige Forderungen der SPD-Fraktion nicht enthalten sind. „Mit dem vorgelegten „Masterplan Ladeinfrastruktur“ fördert die Bundesregierung die Elektromobilität und den Ausbau der notwendigen Ladeinfrastruktur künftig noch stärker. Bis 2022 sollen zusätzlich 50.000 öffentliche Ladestationen

10.11.2019 20:26 Die Grundrente kommt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich heute die Spitzen der Großen Koalition geeinigt. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer lobt den Kompromiss als „sozialpolitischen Meilenstein“. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/grundrente/

10.11.2019 17:18 Die Grundrente kommt!
„Eine Grundrente, die ihren Namen verdient, steht“, freut sich SPD-Fraktionsvizin Katja Mast nach der Einigung der Koalition. Die Lebensleistung der Menschen steht im Mittelpunkt. „Der Knoten ist geplatzt – das ist gut. Wir haben immer gesagt, dass die Lebensleistung der Menschen im Mittelpunkt stehen muss. Ich bin unserem Verhandlungs-Team rund um Arbeitsminister Hubertus Heil und

09.11.2019 11:26 „Die Ideale der Friedlichen Revolution bestehen fort“
Vor 30 Jahren wurde die ganze Welt Zeuge, wie mutige Frauen und Männer die Berliner Mauer überwanden. Mauern fallen, wenn Menschen sich friedfertig und mutig versammeln, um Unrecht und Willkür zu überwinden. Mauern fallen, wenn Menschen allen Mut aufbringen, um in einer freien und gerechten Gesellschaft zu leben. Unsere freie Gesellschaft, die vor 30 Jahren

Ein Service von info.websozis.de