Kleinster Biergarten der Welt am 12. Juli in Fränkisch-Crumbach

Veröffentlicht am 29.06.2017 in Ortsvereine

 

Kleinster Biergarten der Welt macht am Mittwoch, 12. Juli von 16:30 bis 18.30 Uhr am Eulennest Station.

 

Liebe Fränkisch-Crumbacher Bürgerinnen und Bürger!

 

Am 24. September wählen Sie einen neuen Bundestag. Als Ihr Abgeordneter will ich auch in den nächsten vier Jahren unsere Region mit starker Stimme vertreten. In den zurückliegenden Jahren sind wir uns vielleicht das eine oder andere Mal bereits begegnet.

So oft es geht bin ich im Odenwald unterwegs. Denn mir ist das Gespräch mit Ihnen wichtig, ich will wissen was Ihre Anliegen und Interessen sind. Vereinsfeste, Diskussionen, Veranstaltungen sind fester Bestandteil meines Kalenders. In regelmäßigen Bürgersprechstunden stehe ich Ihnen unter vier Augen zur Verfügung. Jedes Jahr bin ich auf Sommertour unterwegs mit dem Kleinsten Biergarten der Welt.

 

Diese Bürgernähe will ich auch in Zukunft umsetzen und für Sie ansprechbar bleiben. Deshalb bitte ich bei der Wahl um Ihre Stimme.

Bis dahin haben Sie die Chance im Wahlkampf die politischen Konzepte und Vorstellungen der SPD kennenzulernen.

 

In den nächsten Wochen werde ich mit meinem Team an vielen Türen klingen und mich bei Ihnen persönlich vorstellen. Falls das nicht gelingt und ich Sie leider nicht zu Hause antreffen, hoffe ich wir sehen uns beim Kleinsten Biergarten der Welt in Fränkisch-Crumbach. Denn mit dem Beginn der hessischen Sommerferien startet meine Sommertour. Von Hainburg bis Oberzent bin ich mit meinem Bus unterwegs und stehe Ihnen Rede und Antwort.

 

Der Kleinste Biergarten der Welt macht am Mittwoch, 12. Juli von 16:30 bis 18.30 Uhr am Eulennest Station. Zum kleinsten Biergarten der Welt gehören übrigens zwei Bierzeltgarnituren, Würstchen, Brötchen, gekühlte Getränke, einen Grill und ich als Bundestagsabgeordneter.

 

Kommen Sie vorbei: Bei Sommersonne und Getränk können wir über die politischen Ideen für unser Land diskutieren. Denn Ende Juni haben wir Sozialdemokraten geschlossen unser Regierungsprogramm für die Bundestagswahl verabschiedet. Es sind unsere Ideen für eine bessere Zukunft der Menschen in Deutschland.

 

Wir wollen die allermeisten Menschen bei Steuern und Abgaben entlasten. Das Rentenniveau soll nicht weiter absinken und das Rentenalter nicht steigen. Ich will mich weiterhin aus Überzeugung für den Odenwaldkreis einsetzen und anpacken, damit die nächste Generation auch in Freiheit und sozialer Sicherheit leben kann.

 

 Ihr Dr. Jens Zimmermann, MdB

Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Odenwald

Mitglied im Finanzausschuss und im Ausschuss für Digitale Agenda

 

Suchen

Downloads

1. SPD Hallenfl

110 Jahre SPD

Blinklicht 2016

Blinklicht 2017

Fraktion

Presse

Mitglied werden

Mitglied werden

Aktuelle-Artikel

Besucher

Besucher:540884
Heute:57
Online:1

Infos und News

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

16.01.2018 18:32 Das Sondierungspapier trägt die Handschrift der SPD
Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. „Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen – das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

16.01.2018 18:30 Andrea Nahles: „Wir sollten aufhören, das Ergebnis schlechtzureden“
Interview mit Andrea Nahles mit der Passauer Neuen Presse Die SPD-Fraktionsvorsitzende erklärt, warum die SPD in den Sondierungsgesprächen 80 Prozent ihrer Forderungen erreicht hat. Dieser Erfolg gelte insbesondere für Rente, Pflege, Arbeit und Bildung. Das gesamte Interview finden Sie auf spdfraktion.de

15.01.2018 18:36 Die Sondierung
Die SPD hat in den Sondierungsgesprächen mit CDU und CSU hart verhandelt – im Interesse der Menschen im Land. Unser Anspruch ist, dass eine neue Bundesregierung den sozialen Zusammenhalt in unserem Land stärkt, dass sie Motor einer neuen Europapolitik wird, und dass sie unser Land dort erneuert, wo es nicht modern ist. Nicht alles, was

Ein Service von info.websozis.de