SPD Fr-Cr. zur Sitzung des Gemeindeparlament am 24. März 2017

Veröffentlicht am 27.03.2017 in Ortsvereine

SPD Fraktion verhindert die Erhöhung der Eintrittspreise und die Verkürzung der Benutzungszeiten für das Crumbacher Schwimmbad für die Badesaison 2017

Haben Sie so etwas auch schon mal erlebt. Eine als Vorteil angepriesene Sache erweist sich im Nachhinein als Mogelpackung.

So wie bei dem zur Gemeindevertretersitzung am 24.März vom Bürgermeister vorgelegten Vorschlag, die Freibadsatzung und die Gebührenordnung für unser Schwimmbad zu reformieren.

Vorwand war eine notwendige Aktualisierung, und man höre und staune, eine einheitliche Gültigkeit von Dauer – und Zehnerkarten in den Schwimmbädern Fränkisch-Crumbach und Reichelsheim.

Schön und gut, aber zu welchem Preis.

Die Dauerkarten für Erwachsene sollten 5€ teurer werden, für Kinder Dauerkarten waren 8€ für das erste und immerhin noch 3€ Preiserhöhung für das zweite Kind geplant. Auch Dauerkarten und Zehnerkarten für Schüler sollten 3€ mehr kosten.

Und die Gegenleistung: Das Crumbacher Schwimmbad sollte im Mai und September nur teilweise geöffnet werden. Eine feste zugesicherte Öffnungszeit von 9.00 – 20.00 sollte aus der Satzung gestrichen werden.

Stattdessen fand man nun in der Satzung die Formulierung, dass der Bürgermeister mit dem Gemeindevorstand von Fall zu Fall über die Benutzungszeiten entscheiden kann.

Hierdurch wären treue Badegäste, wie zum Beispiel die Frühschwimmer in ihren Aktivitäten enorm eingeschränkt worden.

Ein Schwimmbad, bei dem die Öffnungszeiten immer wieder kurzfristig geändert werden sollen und die Badegäste auf das Schwimmbad im Nachbarort verwiesen werden, kann an Attraktivität nur verlieren.

Dieser Preis war uns entschieden zu hoch!

Dafür haben wir nicht die komplette Renovierung unseres Schwimmbades in 2008 gegen die Stimmen der CDU durchgesetzt, um am Ende die Badegäste in das Reichelsheimer Schwimmbad zu schicken.

Deshalb am Ende ein entschiedenes – NEIN – der Crumbacher SPD zu diesen Plänen.

Keine Einschränkungen bei der Benutzung des Crumbacher Schwimmbades während der Badesaison und keine Kosteneinsparung zu Lasten der Badegäste. Das Crumbacher Freibad soll weiterhin während der Badesaison, natürlich außer bei schlechtem Wetter, täglich von 9.00- 20.00 Uhr geöffnet bleiben.

Nicht die Einsparmaßnahmen und Verwaltungsprioritäten, sondern der Badegast sollte im Vordergrund stehen.

Langfristig würde ein solch unausgewogenes Konzept das Crumbacher Schwimmbad zu einem "Reserve" Schwimmbad für Reichelsheim machen und nicht mehr wie bisher der Attraktivität und Identifikation unseres Ortes dienen.

​Unser Vorschlag:

Es sollte ein neues Konzept erarbeitet werden, das eine gleichberechtigte Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit unserer Nachbargemeinde ermöglicht.

Leider fand dieser Vorschlag im Gemeindeparlament keine Mehrheit!

 

Suchen

Downloads

110 Jahre SPD

Blinklicht 2016

Blinklicht 2017

Fraktion

Presse

Aktuelle-Artikel

Besucher

Besucher:540884
Heute:11
Online:1

Infos und News

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

07.07.2018 07:15 Europa braucht diese Beteiligung
Europäisches Parlament macht Weg frei für Reform der Bürgerinitiative Das Europäische Parlament hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, den Beginn der Verhandlungen über eine Reform der Europäischen Bürgerinitiative beschlossen. „Dass sich in den fünf Jahren mehr als acht Millionen Menschen an einer Europäischen Bürgerinitiative beteiligt haben, zeigt, wie stark der Bedarf nach direkter und grenzüberschreitender

06.07.2018 21:12 Gesündere Lebensmittel statt Hightech-Food
Anlässlich des heutigen Verbändetreffens im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft zur nationalen Reduktionsstrategie hat die SPD-Bundestagsfraktion dazu Anforderungen erarbeitet. Klar ist: Wir brauchen keine langwierigen neuen Produktentwicklungen. Weniger Zucker, Fett und Salz sind längst machbar. „Bereits heute sind Lebensmittel auf dem Markt, die mit weniger Zucker, Fett oder Salz auskommen. Ein Vergleich häufig gekaufter Lebensmittel des

Ein Service von info.websozis.de