Jusos setzen Zeichen gegen Rechts

Veröffentlicht am 14.01.2008 in Jusos

V.l.n.r.: Marios Nassos, Raoul Giebenhain, MdL Dr. Michael Reuter, Roger Nisch, Tobias Schneider und Eva Heldmann

In jüngster Zeit versuchen auch im Odenwaldkreis Neonazis immer wieder, den Protest gegen Sozialabbau zu nutzen, um ihre antisemitischen und rassistischen Ideologien zu verbreiten. Dabei ist klar: Die Verkleidung mag neu sein, die verbrecherischen Inhalte sind gleich geblieben. Um dagegen ein Zeichen zu setzen fand am vergangenen Samstag, dem 12. Januar 2008 unter dem Motto „Schöner Leben ohne Nazis und Rassismus“ der Odenwälder Aktionstag gegen Rechts statt, an dem sich auch die Odenwälder Jungsozialisten in der SPD (Jusos) gemeinsam mit der SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) und dem Wahlkreiskandidaten der Odenwälder SPD MdL Dr. Michael Reuter beteiligten.

Auf Plakaten, Aufklebern und Flugblättern machten die Teilnehmer des Aktionstages klar, dass im Odenwaldkreis und darüber hinaus sowohl für latenten Rassismus und populistische Parolen, wie der der Hessischen CDU, als auch für die offenkundige rassistische Hetze von NPD und Republikanern kein Platz ist.
Die Sozialdemokraten erfuhren an diesem Vormittag abermals breite Zustimmung, was sich auch dadurch manifestierte, dass in nur zwei Stunden über 100 Bürgerinnen und Bürger die Kampagne der Hessischen SPD für gesetzliche Mindestlöhne unterzeichneten.

 

Homepage SPD Odenwald

Suchen

Downloads

110 Jahre SPD

Blinklicht 2016

Blinklicht 2017

Fraktion

Presse

Aktuelle-Artikel

Besucher

Besucher:540884
Heute:28
Online:6