Berlinfahrt 2012


Ein Teil der Gruppe am Brandenburger Tor. Dem Zeichen von Te

KadeWe, Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche, Europacenter, Kranzler Eck, alles in unmittelbarer Nähe. Nach einem gemeinsamen Abendessen wurde das Berliner Nachtleben erkundet.

 

Am Sonntag startete, nach einem intensiven Frühstücksbuffet, die Stadttour mit einer informativen Führung durch Berlin. Eine „echte Berliner Schnauze“ zeigte uns Kreuzberg und das Regierungsviertel, die Gegensätze, Schönheiten und Problemviertel, Tempelhof und plauderte über den neuen Berliner Flughafen und seine Probleme. Die Teilnehmer sahen den Bruderkuss an der East Side Gallery, die „Jold Else“ (Siegessäule) die „Auster“ (Philharmonie), Museumsinsel, Nikolaiviertel, Gendarmenmarkt, und vieles mehr.

 

Im Anschluss wurde das „Mahnmal für die Opfer des Holocausts“ besichtigt sowie der Potsdamer Platz und das umliegende Berliner Zentrum. Am Abend hatten alle Teilnehmer ein einmaliges Erlebnis: die „Berliner luminale“. Die Wahrzeichen der Stadt wurden in besonderem Licht in Szene gesetzt. Fenstererzählung auf dem Brandenburger Tor, VW auf dem Adlon, James Bond auf dem Hotel Ritz, ein Wintermärchen auf dem Dom,…!

 


Zu Füßen der Demokratie. Ein Gruppenbild vor dem Reichstagsg

Am Montag folgte Politik: Führung durch das Regierungsviertel mit Abgeordnetenhäusern, Reichstagsgebäude, Bundeskanzler(innen)amt mit Besuch und Vortrag des Plenarsaals im Reichstagsgebäude.

 

Es folgte das Herz der Sozialdemokraten, das Haus der Begegnung – das Willy-Brandt-Haus. Dort wurde diskutiert, besichtigt und natürlich musste ein Bild mit dem Idol, dem Vorbild der Sozialdemokratie gemacht werden: Willy-Brandt als Statue im Haus der Bundes SPD. Der übergroße Kopf deutet auf den Denker Brandt, die übergroße Hand auf den Handler Brandt und der übergroße Fuß zeigt nach Norwegen – Exil von Brandt (der vor dem Aufenthalt im Exil noch Herbert Ernst Karl Frahm hieß).

 

Am Abend folgte Berliner Kabarett, die Stachelschweine.

 

Am letzten Tag der Reise ging es in die Berliner Vorstadt Potsdam wo das Sommerschloss vom „alten Fritz“, Friedrich II., König von Preußen, besichtig wurde. Andere machten eine Kutschfahrt durch die historische Metropole, wieder andere genossen bei blauem Himmel und bestem Herbstwetter den Schlosspark. Ein toller Abschluss einer Reise mit vielen Eindrücken. Übrigens: das gelbe Schloss Sanssuoci und der strahlend blaue Himmel spiegelten die Crumbacher Farben wider – ein Abschluss ganz nach Crumbacher Geschmack!

 

Übrigens: das gelbe Schloss Sanssuoci und der strahlend blaue Himmel spiegelten die Crumbacher Farben wider – ein Abschluss ganz nach Crumbacher Geschmack!

 

In den nächsten Wochen werden alle Mitreisenden und Interessierte Crumbacher zu einem Bilderabend eingeladen, um über die Fahrteindrücke zu sprechen und vielleicht schon die nächste Fahrt zu planen. Die Einladung folgt in den Crumbacher Nachrichten.

 

Suchen

Downloads

110 Jahre SPD

Blinklicht 2016

Blinklicht 2017

Blinklicht 2018

Fraktion

Presse

RKB 2018

Aktuelle-Artikel

Besucher

Besucher:540884
Heute:25
Online:1

Infos und News

12.12.2018 19:10 Ausbildungsbilanz 2018: Eine starke Ausbildung für alle
Das Bundesinstitut für Berufsbildung hat heute seine Ausbildungsbilanz für 2018 vorgestellt. Die Bilanz wirft Licht und Schatten. Sie macht deutlich, dass die Novelle des Berufsbildungsgesetzes (BBIG) überfällig ist. Die bisher bekannten Vorschläge der Bundesbildungsministerin greifen noch in jeder Hinsicht viel zu kurz. Wir wollen mit der Modernisierung das weltweit anerkannte, kooperative Zusammenspiel von Sozialpartnern, Staat

11.12.2018 20:45 10 Jahre Lebensmittel ohne Gentechnik sind ein großer Erfolg
Eine im Auftrag der SPD-Bundestagsfraktion erstellte Analyse zeigt, dass ‚Ohne Gentechnik‘ ein sehr erfolgreiches Marktsegment ist. Seit zehn Jahren gelten für das Label klare und strenge gesetzliche Vorgaben. Angebot und Nachfrage nach Milch, Eiern, Käse und Fleisch von Tieren, die ohne Gentechnik gefüttert wurden, wachsen weiter. „Das freiwillige Label ‚Ohne Gentechnik‘ sorgt für mehr Transparenz für

11.12.2018 20:41 Gute-Kita-Gesetz: mehr Qualität, weniger Gebühren
Der Bundestag beschließt diese Woche das Gute-Kita-Gesetz. Katja Mast sagt: Der Bund investiert 5,5 Millarden Euro für gute Kitas – und damit für gute Kinderbetreuung. „Das Gute-Kita-Gesetz kommt! Damit lösen wir unser Versprechen ein: mehr Qualität, weniger Gebühren.  Für die SPD-Bundestagfraktion ist klar: Jedes Kind muss die gleichen Chancen auf gute Kinderbetreuung haben. Dafür investiert der Bund

11.12.2018 20:37 Patienten brauchen eine sichere Versorgung mit Arzneimitteln
Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagfraktion, Sabine Dittmar, äußert sich zu den Vorschlägen zur Weiterentwicklung der Apotheken, die Gesundheitsminister Spahn heute vorgestellt hat. „Seit dem EuGH-Urteil haben wir mit der Diskussion über das RX-Versandhandelsverbot zwei Jahre verloren. Die Vorschläge, die Gesundheitsminister Spahn jetzt vorgelegt hat, sind uns teilweise gut bekannt. Wir selbst haben sie in ähnlicher Form schon vor Monaten in

09.12.2018 19:38 Europa ist die Antwort
Die kommenden Jahre werden entscheidend dafür sein, ob wir die großen Aufgaben der Zeit gemeinsam anpacken – und bewältigen. Ob wir der europäischen Idee neuen Schub geben. Oder ob der Weg zurück führt in nationalstaatliches Klein-Klein – und wir die Weltpolitik der anderen nur an der Seitenlinie kommentieren und erdulden. Um nichts weniger geht es

Ein Service von info.websozis.de