Berlinfahrt 2012


Ein Teil der Gruppe am Brandenburger Tor. Dem Zeichen von Te

KadeWe, Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche, Europacenter, Kranzler Eck, alles in unmittelbarer Nähe. Nach einem gemeinsamen Abendessen wurde das Berliner Nachtleben erkundet.

 

Am Sonntag startete, nach einem intensiven Frühstücksbuffet, die Stadttour mit einer informativen Führung durch Berlin. Eine „echte Berliner Schnauze“ zeigte uns Kreuzberg und das Regierungsviertel, die Gegensätze, Schönheiten und Problemviertel, Tempelhof und plauderte über den neuen Berliner Flughafen und seine Probleme. Die Teilnehmer sahen den Bruderkuss an der East Side Gallery, die „Jold Else“ (Siegessäule) die „Auster“ (Philharmonie), Museumsinsel, Nikolaiviertel, Gendarmenmarkt, und vieles mehr.

 

Im Anschluss wurde das „Mahnmal für die Opfer des Holocausts“ besichtigt sowie der Potsdamer Platz und das umliegende Berliner Zentrum. Am Abend hatten alle Teilnehmer ein einmaliges Erlebnis: die „Berliner luminale“. Die Wahrzeichen der Stadt wurden in besonderem Licht in Szene gesetzt. Fenstererzählung auf dem Brandenburger Tor, VW auf dem Adlon, James Bond auf dem Hotel Ritz, ein Wintermärchen auf dem Dom,…!

 


Zu Füßen der Demokratie. Ein Gruppenbild vor dem Reichstagsg

Am Montag folgte Politik: Führung durch das Regierungsviertel mit Abgeordnetenhäusern, Reichstagsgebäude, Bundeskanzler(innen)amt mit Besuch und Vortrag des Plenarsaals im Reichstagsgebäude.

 

Es folgte das Herz der Sozialdemokraten, das Haus der Begegnung – das Willy-Brandt-Haus. Dort wurde diskutiert, besichtigt und natürlich musste ein Bild mit dem Idol, dem Vorbild der Sozialdemokratie gemacht werden: Willy-Brandt als Statue im Haus der Bundes SPD. Der übergroße Kopf deutet auf den Denker Brandt, die übergroße Hand auf den Handler Brandt und der übergroße Fuß zeigt nach Norwegen – Exil von Brandt (der vor dem Aufenthalt im Exil noch Herbert Ernst Karl Frahm hieß).

 

Am Abend folgte Berliner Kabarett, die Stachelschweine.

 

Am letzten Tag der Reise ging es in die Berliner Vorstadt Potsdam wo das Sommerschloss vom „alten Fritz“, Friedrich II., König von Preußen, besichtig wurde. Andere machten eine Kutschfahrt durch die historische Metropole, wieder andere genossen bei blauem Himmel und bestem Herbstwetter den Schlosspark. Ein toller Abschluss einer Reise mit vielen Eindrücken. Übrigens: das gelbe Schloss Sanssuoci und der strahlend blaue Himmel spiegelten die Crumbacher Farben wider – ein Abschluss ganz nach Crumbacher Geschmack!

 

Übrigens: das gelbe Schloss Sanssuoci und der strahlend blaue Himmel spiegelten die Crumbacher Farben wider – ein Abschluss ganz nach Crumbacher Geschmack!

 

In den nächsten Wochen werden alle Mitreisenden und Interessierte Crumbacher zu einem Bilderabend eingeladen, um über die Fahrteindrücke zu sprechen und vielleicht schon die nächste Fahrt zu planen. Die Einladung folgt in den Crumbacher Nachrichten.

 

Suchen

Aus Hessen

Aktuelle-Artikel

Besucher

Besucher:540884
Heute:46
Online:3

Infos und News

05.12.2019 20:35 Unser Aufbruch in die neue Zeit.
Sei dabei, wenn wir auf unserem Bundesparteitag den Aufbruch in die neue Zeit gestalten. Wir übertragen vom 6. bis zum 8. Dezember live aus Berlin. JETZT INFORMIEREN

04.12.2019 21:25 Bundesparteitag in Berlin
Wir laden ein zum ordentlichen Bundesparteitag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Unser Aufbruch in eine neue Zeit. Wir wählen eine neue Parteispitze – mitbestimmt von unseren Mitgliedern. Wir stellen die Weichen für eine moderne sozialdemokratische Politik. Wir entwickeln die Organisation unserer Partei weiter, um besser und schlagkräftiger zu werden. Unsere Gesellschaft erfährt viele Veränderungen, Umbrüche und

03.12.2019 08:36 Saskia Esken & Norbert Walter-Borjans gewinnen Mitgliederbefragung
Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sollen die SPD in die neue Zeit führen. Das haben die Mitglieder entschieden. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer gratulierte beiden und dankte dem unterlegenen Team Klara Geywitz und Olaf Scholz. „Wir sind uns einig: wir bleiben zusammen. Wir sind eine SPD.“ Esken und Walter-Borjans kündigten an, die SPD zusammenhalten zu

03.12.2019 08:34 Bernd Westphal zu Altmaiers Industriestrategie
Steuersenkungen mit der Gießkanne führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum „Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum“, kommentiert Bernd Westphal die heute vorgelegte Industriestrategie des Wirtschaftsministers. „Die heute vorgelegte Industriestrategie ähnelt in weiten Teilen der bereits bekannten Mittelstandsstrategie des Ministers: Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen

28.11.2019 16:26 Europäisches Parlament wählt EU-Kommission
„Wir freuen uns darauf, dass sie die sozialdemokratischen Pläne umsetzt“ Das Europäische Parlament hat die EU-Kommission am Mittwoch, 27. November 2019, mit 461 Stimmen gewählt – es gab 157 Gegenstimmen und 89 Enthaltungen. Dazu Jens Geier, Vorsitzender der SPD-Europaabgeordneten:  „Dem Kommissionskollegium um Ursula von der Leyen wurde das Vertrauen des EU-Parlaments ausgesprochen – nun müssen

Ein Service von info.websozis.de