Veranstaltung zum Thema "Zukunft der Erneuerbaren Energien in Hessen"

Veröffentlicht am 10.08.2012 in Kommunalpolitik

Bei einer öffentlichen Veranstaltung in Beerfelden referierte der umwelt- und energiepolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Timon Gremmels über die landespolitischen Entwicklungen in Sachen Windenergie. Gremmels erinnerte daran, dass Hessen bei der Windenergie das Schlusslicht unter den deutschen Flächenländern ist. Er begrüßte es, dass die Regionalversammlung Süd mit ihrer rot-grünen Mehrheit sich für einen Suchraumabstand von 750 Metern von den Siedlungsgebieten ausgesprochen habe. Die hessische Landesregierung schlage jetzt aber in Verschärfung der geltenden Rechtslage einen Abstand von 1000 Metern vor. Hier gelte es landespolitisch in Wiesbaden dagegenzuhalten. Denn: was auf den ersten Blick gut für die Region aussehe, schließe in den verdichteten Siedlungsgebieten im Ballungsraum viele Standorte von vorneherein aus und erhöht damit den Druck im Odenwaldkreis, vermehrt Flächen zur Verfügung stellen zu müssen.

Gremmels begrüsste es, dass im Odenwaldkreis ein gemeinsamer Flächennutzungsplan mit den Städten und Gemeinden erstellt werde. So sei es gewährleistet, dass der Energiekonsens vor Ort somit den größtmöglichen Konsens erreicht. Der Kollege von Gremmels, der örtliche Landtagsabgeordnete Michael Reuter, erinnerte daran, dass der gemeinsame Flächennutzungsplan selbst von Ministerpräsident Bouffier in dessen Brief an den Landrat, die Odenwälder Bürgermeister und die beiden Landtagsabgeordnete ausdrücklich belobigt werde.

Gremmels und Reuter kritisierten, dass seitens der CDU-Vertretern auf der einen Seite der Wiesbadener Energiekonsens gefeiert werde. Wenn es dann aber um die Umsetzung vor Ort gehe, dann stünden sie in der Reihe der Bedenkenträger ganz vorne.

Der stellvertretende Unterbezirksvorsitzende Rüdiger Holschuh stellte den Entwicklungsstand der gemeinsamen Flächennutzungsplanung vor und informierte über die Möglichkeit der Beteiligung von Kommunen und Bürgern an dem Ertrag solcher Anlagen im Rahmen der regionalen Wertschöpfung.

Timon Gremmels, ausgehend von der Prämisse, dass Energieerzeugung Teil der kommunalen Daseinsvorsorge sei, lobte die Odenwälder Ansätze die Energieerzeugung auf kommunaler Ebene in Form von Stadtwerken, bzw. Genossenschaften zu organisieren.
Er machte aber auch deutlich, dass es am besten sei, wenn sich alle auch zu dem Ziel der Energieeinsparung bekennen.

In der anschließenden Diskussion machte der Unterbezirksvorsitzende und Schuldezernent Oliver Grobeis deutlich, dass der Odenwaldkreis trotz allen Sparzwängen einen großen Teil seiner Mittel in die Energieeinsparung an den Odenwälder Schulen investiere.

Vor der Veranstaltung besuchte der Gast aus Kassel mit dem Unterbezirksvorsitzenden Oliver Grobeis, dem stellv. UB-Vorsitzenden Rüdiger Holschuh und dem Landtagsabgeordneten Michael Reuter die Photovoltaik-Anlage in Beerfelden.

 

Homepage SPD Odenwald

Suchen

Downloads

110 Jahre SPD

Blinklicht 2016

Blinklicht 2017

Fraktion

Presse

RKB 2018

Aktuelle-Artikel

Besucher

Besucher:540884
Heute:63
Online:2

Infos und News

16.05.2018 18:40 Bundeshaushalt 2018: Nahles will investieren „…für Chancen und Perspektiven“
Mit kraftvollen Investitionen will Finanzminister Olaf Scholz das Land fit machen für die Zukunft: 23 Prozent mehr als in der letzten Legislaturperiode. Zusätzliche Milliarden gibt es unter anderem für die digitale Ausstattung von Schulen, mehr bezahlbare Wohnungen, für Familien. Ein Haushalt, der das Land voran bringe, betonte SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles am Mittwoch im Bundestag – auch

10.05.2018 17:25 Zur Miete oder im Eigenheim – Mehr bezahlbare Wohnungen
Jeder Mensch hat bei uns Anspruch auf eine bezahlbare Wohnung. Egal ob jung oder alt, Familie oder Single, in der Stadt oder auf dem Land. Darum sorgen wir für faire Mieten – zum Beispiel mit mehr Geld für den sozialen Wohnungsbau. Schutz vor Mietwucher: Wir stellen die Mietpreisbremse schärfer. Künftig müssen Vermieter offenlegen, wie hoch die

08.05.2018 18:50 SPD-Kriminalpolitik zeigt Wirkung
Die heute veröffentlichte Kriminalstatistik für das Jahr 2017 belegt, dass die von der SPD durchgesetzten kriminalpolitischen Maßnahmen wirksam sind. „Wir freuen uns, dass die Anzahl der registrierten Straftaten um fast zehn Prozent gesunken ist. Rückläufig ist auch die Zahl der Gewaltdelikte. Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist erfreulicherweise um 23 Prozent zurückgegangen. Die von uns durchgesetzte

07.05.2018 06:33 AfB-Bundeskonferenz: Wer Zukunft für die Menschen und unser Land will, muss mehr Bildung wagen!
Unter dem Motto „Mehr Bildung wagen!“ fand am 4. und 5. Mai 2018 in Berlin die Bundeskonferenz der Arbeitsgemeinschaft für Bildung in der SPD (AfB) statt. Der AfB-Vorsitzende Ulf Daude wurde in seinem Amt bestätigt. Neben den Vorstandswahlen standen inhaltliche Diskussionen um gleiche Bildungschancen ür alle, starke Bildungslandschaften und die Gleichwertigkeit und Durchlässigkeit von akademischer

07.05.2018 06:26 200 Jahre Karl Marx – Happy birthday, Karl!
Karl Marx ist einer der wichtigsten Denker der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Doch welche Bedeutung haben seine Lehren heute? Zum 200. Geburtstag widmete die SPD dem berühmten Philosophen einen Festakt. Ob als Ökonom, Philosoph, Journalist oder Historiker: Karl Marx prägte Generationen nach ihm und sein Lebenswerk hat bis heute nichts von seiner Aktualität eingebüßt. Karl Marx

Ein Service von info.websozis.de