SPD-OV Fränkisch-Crumbach geht in Klausur

Veröffentlicht am 21.05.2017 in Ortsvereine

Die Crumbacher SPD am Neukauf mit Geschäftsführer Herrn Kampmann

 

 

Wie jedes Jahr im Mai traf sich auch in diesem Jahr die Crumbacher SPD zu einer Klausurtagung.

 

 

Doch bevor sich die Teilnehmer aus Vorstand und Fraktion in der Pension Lindenhöhe zusammenfanden, besuchten sie zuerst den neuen Crumbacher EDEKA Neukauf Markt und gratulierten der Familie Kampmann herzlich zur erfolgreichen Neueröffnung des Supermarkts.       

Wie Herr Kampmann ausführte, wurde der neue Markt von der Kundschaft sehr gut angenommen. Ein erweitertes Sortiment, die neue Interessante Verkaufsumgebung und auch der Zuwachs an Service, nicht zuletzt durch Einstellung neuer Mitarbeiter, hat zu einer erfreulichen Steigerung des Geschäftsumsatzes geführt. Auch viele Waren von lokalen Zulieferern werden nach erfolgreicher Zertifizierung durch EDEKA in zunehmenden Maße angeboten.

Die SPD Fränkisch-Crumbach wünscht weiterhin viel Erfolg.

 

Weiter ging es auf dem Wege zur Lindenhöhe vorbei am neuen Hammerwurfplatz, wo Karl Vogel mit einigen Bauprofis und schwerem Gerät gerade die Fundamente für den neuen Abwurfring vorbereitete. Schon in den Tagen zuvor hatten viele fleißige Helfer verschiedenster Crumbacher Vereine, auch von der SPD, beim Beseitigen der Steine auf dem neu eingesäten Rasen geholfen.      Wir wünschen einen guten Neustart zum Internationalen Hammerwurfmeeting am 03.-05. Juni 2017.

 

Durch die Allee kommend erreichten die Teilnehmer schließlich die Pension Lindenhöhe, wo sie von der Familie Sammüller freundlich empfangen wurden. Die Crumbacher SPD gratulierte bei der Begrüßung ganz herzlich zur Neueröffnung der Pension Lindenhöhe und übereichen einen Blumenstrauß verbunden mit den besten Wünschen zum Geschäftserfolg. Bei dem folgenden Frühstück fand eine angeregte Diskussion mit der Familie Sammüller zu den bereits durchgeführten Renovierungen und den weiteren anstehenden Schritten an. Alle zeigten sind davon überzeugt, dass für ein Hotel dieser Qualität ein wachsender Bedarf besteht und dieses zur Steigerung der Attraktivität unseres Ortes beiträgt.

 

Nun folgte die intensive Diskussion über verschiedenste Kommunalpolitische Themen, die im weiteren Verlauf dieses Jahres von Wichtigkeit für unseren Ort sind.

Zum Thema gemeinsames Gewerbegebiet mit der Gemeinde Brensbach war Bürgermeister Reiner Müller zu Gast. Er erläuterte den gegenwärtigen Stand und gab seinem Wunsch Ausdruck, dass bis zum Ende dieses Jahres hier weitere gemeinsame Entscheidungen getroffen werden sollten

Auch das Thema Windkraft wurde kurz gestreift, da in umliegend Gemeinden hier sehr viele Diskussionen im Gange sind. Hier werden wir weitere Informationen anfordern.

Im weiteren Verlauf erläuterte Bauausschuss Vorsitzender Klaus Horlacher den Stand der grundhaften Erneuerung der Darmstädter Straße.

Auch das Thema Schwimmbad wurde, wie eigentlich in den letzten 20 Jahren immer, diskutiert.

Hier steht für die Crumbacher SPD weiterhin die Erhaltung und die Steigerung der Attraktivität des Crumbacher Schwimmbades im Vordergrund. Aber erst nach einer ausführlichen Auswertung der Badesaison 2017 sollten weiter Schlussfolgerungen gezogen werden.

Zum Abschluss der Klausurtagung bedankte sich Andreas Engel bei allen Teilnehmern für die rege Diskussion.

Mehr zu den einzelnen Themen erfahren Sie in Kürze hier auf unserer Homepage, auf unserer Facebook Seite und im Blinklicht.

Ihre Crumbacher SPD

 

Suchen

Downloads

1. SPD Hallenfl

110 Jahre SPD

Blinklicht 2016

Blinklicht 2017

Fraktion

Presse

Mitglied werden

Mitglied werden

Aktuelle-Artikel

Besucher

Besucher:540884
Heute:58
Online:1

Infos und News

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

16.01.2018 18:32 Das Sondierungspapier trägt die Handschrift der SPD
Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. „Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen – das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

16.01.2018 18:30 Andrea Nahles: „Wir sollten aufhören, das Ergebnis schlechtzureden“
Interview mit Andrea Nahles mit der Passauer Neuen Presse Die SPD-Fraktionsvorsitzende erklärt, warum die SPD in den Sondierungsgesprächen 80 Prozent ihrer Forderungen erreicht hat. Dieser Erfolg gelte insbesondere für Rente, Pflege, Arbeit und Bildung. Das gesamte Interview finden Sie auf spdfraktion.de

15.01.2018 18:36 Die Sondierung
Die SPD hat in den Sondierungsgesprächen mit CDU und CSU hart verhandelt – im Interesse der Menschen im Land. Unser Anspruch ist, dass eine neue Bundesregierung den sozialen Zusammenhalt in unserem Land stärkt, dass sie Motor einer neuen Europapolitik wird, und dass sie unser Land dort erneuert, wo es nicht modern ist. Nicht alles, was

Ein Service von info.websozis.de