SPD Delegationsreise mit Thorsten Schäfer-Gümbel und Dr. Michael Reuter nach Bursa/Türkei

Veröffentlicht am 04.10.2012 in Landespolitik
Michael Reuter

Eine Delegation der hessischen SPD- Landtagsfraktion unter Leitung des Fraktions- und Landesvorsitzenden der SPD- Hessen Thorsten Schäfer- Gümbel ist am gestrigen Mittwoch zu einer viertägigen Delegationsreise in die Türkei aufgebrochen. Ziel der Abgeordneten ist es, neue Kontakte in der hessischen Partnerregion Bursa in der Türkei zu knüpfen und die bestehenden Partnerschaften zu vertiefen.

"Die Türkei ist für uns politisch wie wirtschaftlich ein wichtiges Partnerland. In persönlichen Gesprächen mit Vertretern unserer Partnerregion wollen wir mehr über die Belange der Menschen in unserer Partnerregion erfahren – gleichzeitig begleitet uns aber auch der Auftrag, die Integration der in Hessen lebenden Türken und türkischstämmigen Menschen voranzutreiben. Integration ist dabei etwas anderes als Assimilation. Es bedeutet, dass Menschen in Deutschland ihre bisherige Identität, auch in kultureller und religiöser Hinsicht weiter leben können. Dazu müssen wir Brücken bauen – sei es durch die Einführung des islamischen Religionsunterrichtes oder die doppelte Staatsbürgerschaft, für das wir uns weiter einsetzen werden", sagte Thorsten Schäfer- Gümbel am Montag in Wiesbaden. Die Delegation wird am 3. Oktober 2012 in Istanbul eintreffen und vom 4. bis zum 6. Oktober Termine in Bursa wahrnehmen. Weitere Teilnehmer sind der europapolitische Sprecher, Dr. Michael Reuter, der integrationspolitische Sprecher, Gerhard Merz, Dieter Franz (Mitglied im Europaausschuss) und Ernst- Ewald Roth (Mitglied des AK Integration).
Einen Schwerpunkt des Besuches bildet auch ein Treffen mit Vertretern der sozialdemokratischen türkischen Partei CHP. Um mehr über deren Positionen und deren Arbeit zu erfahren, sind etwa Gespräche mit dem Vorsitzenden der CHP Bursa und einigen Bürgermeistern geplant. So trifft die Delegation auch den sozialdemokratischen Bürgermeister der zukünftigen Partnerstadt von Frankfurt am Main Eskisehir, Yýlmaz Büyükerþen. Eskisehir liegt in der Nachbarprovinz Bursas. Bei einem Empfang zum Tag der Deutschen Einheit im Deutschen Generalkonsulat wird die Delegation auch die neue deutsche Generalkonsulin Jutta Wolke kennenlernen. Weitere politische Gespräche sind mit dem Gouverneur der Provinz Bursa, Herrn Sahabettin Harput, dem Bürgermeister der Stadt Bursa und Vertretern des Provinzparlamentes in Bursa vorgesehen.

 

Homepage SPD Odenwald

Suchen

Downloads

1. SPD Hallenfl

110 Jahre SPD

Blinklicht 2016

Blinklicht 2017

Fraktion

Presse

Mitglied werden

Mitglied werden

Aktuelle-Artikel

Besucher

Besucher:540884
Heute:17
Online:6

Infos und News

22.01.2018 09:17 Bundesparteitag in Bonn – SPD tritt in Koalitionsverhandlungen ein
Das ist gelebte Demokratie. Nach einer leidenschaftlichen und kontroversen Debatte hat der SPD-Parteitag den Weg frei gemacht für Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU. Über 3.000 Delegierte und Gäste haben in einer emotionalen Auseinandersetzung um den richtigen Weg für die SPD gerungen und das Für und Wider von Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU diskutiert. „Lebendige Demokratie“, so beschrieb

21.01.2018 09:12 Andrea Nahles zur Debatte in der SPD und zum Erneuerungsprozess
Andrea Nahles im Interview mit der Welt am Sonntag Andrea Nahles bekräftigt die Notwendigkeit, die SPD zu erneuern. Dazu müsse man aber nicht in der Opposition sein. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

19.01.2018 09:11 Garantie des Rentenniveaus ist wichtig und ein großer Fortschritt
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizin, erläutert, warum die Sondierungsergebnisse mit der Union in der Rentenpolitik so wichtig sind. Die SPD hat sich gegen den Widerstand der CDU/CSU durchgesetzt und für mehr soziale Sicherheit gesorgt. „Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen sich nach jahrzehntelanger Arbeit im Alter auf die Rente verlassen können. Dafür hat die SPD in den Sondierungen gesorgt: Noch

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

Ein Service von info.websozis.de