Rodensteiner Druck-Studio zieht um - SPD-Kreistagsfraktion informiert sich in Fränkisch-Crumbach

Veröffentlicht am 03.10.2010 in Landkreis

Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion und der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Johann Gimbel, informierten sich an Ort und Stelle über die neuen Räumlichkeiten am Siedlerweg in Fränkisch-Crumbach, in die das Rodensteiner Druck-Studio von Werner Ruhland in Kürze einzieht. Grund für den Umzug aus dem Ortskern: Räumliche Enge und fehlende Parkplätze. Nicht ohne Stolz präsentierte Werner Ruhland den Parlamentariern sein neues Domizil, das modernsten Anforderungen der digitalen Drucktechnik entsprechen wird.

Eine großflächige Photovoltaikanlage auf dem Dach in Kombination mit einer Wärmepumpe unterstreichen die Einstellung Ruhlands, möglichst ressourcenschonend zu produzieren. Das neue Gebäude wird neben dem Druck-Studio einen Schreibwarenladen umfassen, den seine Ehefrau betreibt. Eine Praxis für Physiotherapie findet zudem Platz in den Nebenräumen.

Werner Ruhland auf Probleme und Schwierigkeiten bei der Planung angesprochen: Die Baugenehmigung folgte recht schnell, was indessen mehr als ärgerlich ist, ist der bis heute fehlende DSL-Anschluß. „Ich kann aus dem Neubau heraus noch nicht einmal über´s Festnetz telefonieren“, klagt Werner Ruhland, „und die Einweihung ist in 14 Tagen geplant“. Zwar sind alle Verträge mit MediaNet, Tochtergesellschaft der HEAG in Darmstadt, geschlossen und auch die Leitungen sind verlegt, allein der Übergabeanschluss zur Telekom hakt. Mit meinem digitalen Druck-Studio bin ich absolut auf eine schnelle Datenübertragung angewiesen; ein Datentransport via externem Datenträger und per Auto zu einem Verlag nach Darmstadt, wie er derzeit noch überwiegend praktiziert wird, ist ein unhaltbarer Zustand. Das behindert auch den Druck der Reichelsheimer Nachrichten, die ich im Selbstverlag seit Jahren herausgebe, so Ruhland weiter. Das sahen auch die SPD-Kreistagsabgeordneten so. Oliver Grobeis, SPD-Spitzenkandidat für die Kommunalwahl, und auch Fraktionsvorsitzender Günter Verst versprachen, sich für eine schnelle Beseitigung der „Internet-Probleme“ einzusetzen. –rw-

 

Homepage SPD Odenwald

Suchen

Downloads

110 Jahre SPD

Blinklicht 2016

Blinklicht 2017

Fraktion

Presse

RKB 2018

Aktuelle-Artikel

Besucher

Besucher:540884
Heute:47
Online:1

Infos und News

22.04.2018 17:29 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Alle Beschlüsse, Videos und mehr auf unserer Seite zum a.o. Bundesparteitag in Wiesbaden auf spd.de

22.04.2018 16:46 Neue Parteivorsitzende – Unser Versprechen: Solidarität
Nach 155 Jahren wird die SPD erstmals von einer Frau geführt: Die rund 600 Delegierten des SPD-Parteitags in Wiesbaden wählten Andrea Nahles mit 66,35 Prozent zur neuen Parteivorsitzenden. Mit der Wahl setzt die SPD auch einen ersten Baustein für die Erneuerung der Partei: Mehr Diskussion, mehr Demokratie und: Erstmals seit ihrer Gründung 1863 steht eine

22.04.2018 14:47 Andrea Nahles zur SPD-Vorsitzenden gewählt
Andrea Nahles wurde heute auf dem außerordentlichen SPD-Bundesparteitag in Wiesbaden zur Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands gewählt. Wahlergebnis: Abgegebene Stimmen 631 davon gültige Stimmen 624 Ja-Stimmen für Andrea Nahles 414 (66,35 %) Ja-Stimmen für Simone Lange 172 (27,56 %) Enthaltungen 38 Pressemeldung 051/2018 von spd.de

19.04.2018 08:19 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Herzlich willkommen in Wiesbaden! Am 22. April beraten wir, wie wir als SPD gemeinsam in die Zukunft gehen. Alle sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Ideen für eine starke Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert einzubringen. Es geht um neue Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit, die wir im Dialog miteinander finden wollen. Auf dem Parteitag

12.04.2018 17:17 Interview mit Andrea Nahles in der Frankfurter Rundschau
SPD-Fraktionschefin Nahles will eine offene Debatte über die Frage, „welchen Sozialstaat eine Arbeitswelt braucht, die gut qualifizierte Menschen durch Algorithmen ersetzt.“ Ihr Anliegen: den Blick nach vorn richten, Pespektiven anbieten. Das komplette Interview mit der Frankfurter Rundschau auf spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de