Neues Team und Starke Ideen für die wirtschaftliche Entwicklung und Infrastruktur in unserem Ort

Veröffentlicht am 03.03.2016 in Ortsvereine

Sonny Wießmann, einer unserer Ansprechpartner

 

Crumbach trifft sich „uff der Gass“ – der SPD liegt es am Herzen, dass die Gassen auch schön bleiben

 

Uns ist es wichtig, unsere örtliche Wirtschaft und Gaststätten zu sichern und durch neue Konzepte wie auch Existenzgründern und Gewerbetreibenden eine nachhaltige unternehmerische Grundlage bieten zu können. Viele unserer Unternehmen bestehen seit Generationen und sind über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt. Sie formten unser außergewöhnliches Dorfbild und sorgen für die Nahversorgung. Sie sind auch Treffpunkt für viele Crumbacher und somit Teil unserer Kultur.

 

Um diese Ortskultur zu bewahren, müssen wir die Betriebsnachfolge sicherstellen oder vorhandene Gewerbeimmobilien und Gewerbeflächen effizient und effektiv auslasten. Um nachhaltig attraktiv zu bleiben, müssen wir an der Basis investieren, wie beispielsweise auch u. a. bei unserer Straßen- und Kanalinfrastruktur.

 

Unsere Wirtschafts- und Infrastrukturperspektive für Fränkisch-Crumbach:

Erstellen eines „Gemeinde-Konzeptes“, um nachhaltig die Nahversorgung zu sichern und um gezielt auf Ansiedlungsfragen reagieren zu können.

 

Nach dem Vorbild des „Zentren Konzept“ der Stadt Mannheim entwickeln wir, gemeinsam mit den Unternehmen und Vereinen des Ortes, ein Gemeindekonzept und schlagen die wichtigen Branchen für unseren Ort und dessen Entwicklung vor. Langfristig unterstützt uns dieses Konzept dabei, auf zukünftige Herausforderungen frühzeitig reagieren zu können. Hier gilt es ganz besonders, neue Nutzungsmodelle zu etablieren, um Leerstände zu minimieren.

 

Unsere Ziele für die nächsten 5 Jahre sind:

  • ein Gemeindekonzept erstellen – als strategische Grundlage für unsere Wirtschaft und zukünftige Vermarktungsstrategien.
  • Neue Flächennutzungsmodelle entwickeln – Bestandsaufnahme der Leerstände und gezielte Vermarktung.
  • Straßen- und Kanalinfrastruktur überprüfen und das Erstellen einer Prioritätenliste.

 

Wir arbeiten gemeinsam an der Basis, damit auch in Zukunft die Infrastruktur unsere Gemeinde erhalten bleibt und sich die Crumbacher gern „uff de Gass“ treffen.   

 

Unsere Experten und Ansprechpartner für die Wirtschafts- und Infrastrukturperspektive sind Ernst Otto Nehrdich und Sonny Wießmann.

 

Suchen

Downloads

110 Jahre SPD

Blinklicht 2016

Blinklicht 2017

Fraktion

Presse

RKB 2018

Aktuelle-Artikel

Besucher

Besucher:540884
Heute:63
Online:1

Infos und News

19.04.2018 08:19 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Herzlich willkommen in Wiesbaden! Am 22. April beraten wir, wie wir als SPD gemeinsam in die Zukunft gehen. Alle sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Ideen für eine starke Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert einzubringen. Es geht um neue Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit, die wir im Dialog miteinander finden wollen. Auf dem Parteitag

12.04.2018 17:17 Interview mit Andrea Nahles in der Frankfurter Rundschau
SPD-Fraktionschefin Nahles will eine offene Debatte über die Frage, „welchen Sozialstaat eine Arbeitswelt braucht, die gut qualifizierte Menschen durch Algorithmen ersetzt.“ Ihr Anliegen: den Blick nach vorn richten, Pespektiven anbieten. Das komplette Interview mit der Frankfurter Rundschau auf spdfraktion.de

12.04.2018 08:21 WebSoziCMS: neue Version 3.6. ab sofort aktiv
Wir freuen uns, euch ab sofort das WebSoziCMS in der Version 3.6. zur Verfügung stellen zu können. Neben diversen Bugfixes und Optimierungen (viele Beschreibungen im Admin-Menü sind nicht mehr starr, sondern passen sich den Gegebenheiten bzw. Möglichkeiten des ausgewählten Layoutes an) umfasst die neue Version folgende Neuerungen: – der Editor erlaubt die Wiederherstellung noch nicht gespeicherter

12.04.2018 08:17 Die SPD muss operativ an der geplanten Kohle-Kommission beteiligt werden
Carsten Träger, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, äußert sich zur aktuellen Debatte um die Kohle-Kommission. „Die SPD muss operativ an der geplanten Kohle-Kommission beteiligt werden. Aufgaben von der Größenordnung wie der Ausstieg aus der Kohleverstromung nach dem Ausstieg aus der Kernenergie, löst man am besten im Konsens. Die SPD kann Strukturwandel, sie lässt die Kohlekumpels nicht ins Bergfreie fallen.

12.04.2018 08:15 Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Grundsteuer – Sicherung des Aufkommens hat Priorität
Erwartungsgemäß hat das Bundesverfassungsgericht die Regelungen zur Bemessung der Grundsteuer für verfassungswidrig erklärt. Wie im Koalitionsvertrag vereinbart, muss eine Reform nun umgehend in Angriff genommen werden. Ziel ist die Sicherung des bisherigen Grundsteueraufkommens für die Kommunen. „Das Bundesverfassungsgericht hat die Einheitsbewertung des Grundvermögens in den alten Bundesländern ab dem Stichtag 1. Januar 2002 für verfassungswidrig

Ein Service von info.websozis.de