Landratskandidat Frank Matiaske lädt zum Bürgergespräch

Veröffentlicht am 05.02.2015 in Landkreis
Frank Matiaske

In den kommenden Wochen lädt der Landratskandidat der SPD Odenwald, Breubergs Bürgermeister Frank Matiaske die Bürgerinnen und Bürger zu Gesprächen in alle 15 Städte und Gemeinden des Odenwaldkreises ein.

"In den Bürgergesprächen möchte ich mich den Menschen vorstellen. Aber ich möchte vor allem auch eines: ihnen zu hören, mit ihnen ins Gespräch kommen, ihre individuellen Themen besprechen", erklärt Matiaske.

"Jedes Anliegen und jede Idee ist mir wichtig. Ich freue mich über zahlreiche Besucher. Ich traue uns zu, dass wir in diesem Gemeinsamen miteinander es schaffen,  den Odenwald wieder voran zu bringen!" so Matiaske weiter.

 

An folgenden Tagen und Orten können Sie den Landratskandidaten und seine Ideen kennen lernen:

06.02.2015, 19.00 Uhr, Bürgerzentrum, Ezyer Straße,  Brensbach

10.02.2015, 20.00 Uhr, KSG-Vereinsheim, Lindenstraße/Sportplatz, Breuberg-Rai-Breitenbach

23.02.2015, 19.00 Uhr, Gaststätte Zur Tankstelle, Hauptstraße, Brombachtal/Kirch-Brombach

24.02.2015, 20.00 Uhr, Restaurant Poseidon, Bahnstraße, Erbach

26.02.2015, 18.00 Uhr, Musikcafè, Montmelianer Platz , Höchst

27.02.2015, 19.30 Uhr, Gaststätte Zur Linde, Darmstädter Straße, Fränkisch-Crumbach

01.03.2015, 10.30 Uhr, Cafè Schäffler, Hauptstraße, Rothenberg

02.03.2015, 19.00 Uhr, Gasthaus Zur Krone, Sensbachtal/Unter-Sensbach

03.03.2015, 20.00 Uhr, Rentmeisterei Bad König, Schlossplatz

04.03.2015, 20.00 Uhr, Gasthaus Zum Schwanen, Rathausplatz, Reichelsheim

05.03.2015, 19.30 Uhr. Pauls Weinsalon, Friedhofstraße, Michelstadt

06.03.2015, 20.00 Uhr, ISV-Sportheim, Siegfriedstraße, Hesseneck/Kailbach

09.03.2015, 19.00 Uhr, Fritz-Walter-Halle, Clubraum, Schulstraße, Lützelbach

11.03.2015, 19.00 Uhr, Foyer Alte Turnhalle, Beerfelden

12.03.2015, 20.00 Uhr, Haus Schönblick, Hüttenthaler Straße, Mossautal/Güttersbach

 

Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: www.frankmatiaske.de

 

Homepage SPD Odenwald

Suchen

Downloads

1. SPD Hallenfl

110 Jahre SPD

Blinklicht 2016

Blinklicht 2017

Fraktion

Presse

Mitglied werden

Mitglied werden

Aktuelle-Artikel

Besucher

Besucher:540884
Heute:37
Online:1

Infos und News

22.01.2018 09:17 Bundesparteitag in Bonn – SPD tritt in Koalitionsverhandlungen ein
Das ist gelebte Demokratie. Nach einer leidenschaftlichen und kontroversen Debatte hat der SPD-Parteitag den Weg frei gemacht für Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU. Über 3.000 Delegierte und Gäste haben in einer emotionalen Auseinandersetzung um den richtigen Weg für die SPD gerungen und das Für und Wider von Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU diskutiert. „Lebendige Demokratie“, so beschrieb

21.01.2018 09:12 Andrea Nahles zur Debatte in der SPD und zum Erneuerungsprozess
Andrea Nahles im Interview mit der Welt am Sonntag Andrea Nahles bekräftigt die Notwendigkeit, die SPD zu erneuern. Dazu müsse man aber nicht in der Opposition sein. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

19.01.2018 09:11 Garantie des Rentenniveaus ist wichtig und ein großer Fortschritt
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizin, erläutert, warum die Sondierungsergebnisse mit der Union in der Rentenpolitik so wichtig sind. Die SPD hat sich gegen den Widerstand der CDU/CSU durchgesetzt und für mehr soziale Sicherheit gesorgt. „Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen sich nach jahrzehntelanger Arbeit im Alter auf die Rente verlassen können. Dafür hat die SPD in den Sondierungen gesorgt: Noch

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

Ein Service von info.websozis.de