Jahreshauptversammlung der SPD-Senioren

Veröffentlicht am 11.04.2014 in Landkreis

Foto: Rolf Wilkes

Santi Umberti Kandidat für die Europawahl – Vorstand wiedergewählt

Auf Einladung der Odenwälder SPD-Senioren referierte kürzlich auf der Jahreshauptversammlung  Santi Umberti aus Darmstadt, Kandidat für die Europawahl, über die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Ziele der Sozialdemokraten zur bevorstehenden Europawahl.

 

Es komme entscheidend darauf an, am 23. Mai durch eine gute Wahlbeteiligung das Europaparlament insgesamt zu stärken, so Umberti. Er zeigte sich überzeugt, dass mit Martin Schulz als Spitzenkandidat der europäischen Sozialdemokraten nicht nur eine erfolgreiche Wahlentscheidung für die SPD möglich sei, sondern zudem eine weitaus bessere Wahlbeteiligung erreicht werde. Vorrangiges Ziel müsse sein, dem Parlament endlich ein Initiativrecht einzuräumen, wie dies in den Mitgliedsstaaten üblich ist. Umberti kritisierte dabei die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, die in Deutschland bisher geltende 3%-Hürde aufzuheben.
Michelstadts Bürgermeister Stefan Kelbert und der Erste Kreisbeigeordnete Oliver Grobeis zeichneten in ihren Grußworten ein ungeschminktes Bild von der katastrophalen finanziellen Situation, in der sich die Mehrzahl der hessischen Kommunen mittlerweile befinde. Die von den kommunalen Aufsichtsbehörden vielerorts geforderte drastische Erhöhung kommunaler Beiträge und Abgaben zum Haushaltsausgleich kritisierten beide Redner als Mogelpackung: Zum Einen wolle insbesondere die CDU dem Bürger keine Steuererhöhung zumuten, andererseits aber die Kommunen zwingen, durch die genannte Anhebung von Gebühren und Beiträgen den Bürgern auf diese Weise Geld aus der Tasche zu ziehen.

Bei der fälligen Neuwahl des Vorstandes der AG60plus der Sozialdemokraten im Odenwaldkreis wurde der gesamte Vorstand bestätigt und für weitere 2 Jahre einstimmig gewählt:

Helmut Arnold (Michelstadt) als Vorsitzender, Doris Hörr (Michelstadt) und Rolf Wilkes (Erbach) als stellvertretende Vorsitzende. Dem Vorstand als Beisitzer gehören an: Günter Arras (Wald-Amorbach), Günter Junker (Erbach), Hans Klar (Steinbach), Sonja Martens (Fränkisch-Crumbach), Klaus-Dieter Schmidt (Brensbach) und Adolf Speckhardt (Olfen).

 

 

 

Homepage SPD Odenwald

Suchen

Downloads

110 Jahre SPD

Blinklicht 2016

Blinklicht 2017

Fraktion

Presse

RKB 2018

Aktuelle-Artikel

Besucher

Besucher:540884
Heute:47
Online:1

Infos und News

22.04.2018 17:29 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Alle Beschlüsse, Videos und mehr auf unserer Seite zum a.o. Bundesparteitag in Wiesbaden auf spd.de

22.04.2018 16:46 Neue Parteivorsitzende – Unser Versprechen: Solidarität
Nach 155 Jahren wird die SPD erstmals von einer Frau geführt: Die rund 600 Delegierten des SPD-Parteitags in Wiesbaden wählten Andrea Nahles mit 66,35 Prozent zur neuen Parteivorsitzenden. Mit der Wahl setzt die SPD auch einen ersten Baustein für die Erneuerung der Partei: Mehr Diskussion, mehr Demokratie und: Erstmals seit ihrer Gründung 1863 steht eine

22.04.2018 14:47 Andrea Nahles zur SPD-Vorsitzenden gewählt
Andrea Nahles wurde heute auf dem außerordentlichen SPD-Bundesparteitag in Wiesbaden zur Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands gewählt. Wahlergebnis: Abgegebene Stimmen 631 davon gültige Stimmen 624 Ja-Stimmen für Andrea Nahles 414 (66,35 %) Ja-Stimmen für Simone Lange 172 (27,56 %) Enthaltungen 38 Pressemeldung 051/2018 von spd.de

19.04.2018 08:19 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Herzlich willkommen in Wiesbaden! Am 22. April beraten wir, wie wir als SPD gemeinsam in die Zukunft gehen. Alle sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Ideen für eine starke Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert einzubringen. Es geht um neue Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit, die wir im Dialog miteinander finden wollen. Auf dem Parteitag

12.04.2018 17:17 Interview mit Andrea Nahles in der Frankfurter Rundschau
SPD-Fraktionschefin Nahles will eine offene Debatte über die Frage, „welchen Sozialstaat eine Arbeitswelt braucht, die gut qualifizierte Menschen durch Algorithmen ersetzt.“ Ihr Anliegen: den Blick nach vorn richten, Pespektiven anbieten. Das komplette Interview mit der Frankfurter Rundschau auf spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de