Jahreshauptversammlung 2013 des SPD-Ortsvereins Fränkisch-Crumbach – viele Aktionen und kein bisschen müde -

Veröffentlicht am 17.04.2013 in Ortsvereine

Rüdiger Holschuh bei seiner Begrüßungsrede

„Der SPD Ortsverein Fränkisch-Crumbach unterstützt unseren Bundestagskandidaten und mich als Landtagskandidaten bereits seit unserer Nominierung mit vielen Aktionen. Dafür danke ich euch und bin mir sicher, dass dies bis zu den Wahlen am 22. September auch so bleibt“.

Damit begann Kreistagsvorsitzender Rüdiger Holschuh seine Grußworte anlässlich der Jahreshauptversammlung in Fränkisch-Crumbach. Desweiteren ging er auf die politische Situation in den Gemeinden, im Kreis, dem Land und beim Bund ein.

Vorsitzender Thomas Wießmann blickte zurück auf das Jahr 2012. Hier wurden viele Aktionen vom Ortsverein durchgeführt und es ist viel positives anzumerken. U. a. konnte er berichten von der Frühlingsfahrt, dem Neujahrsempfang, erstmals mit Ehrungen der langjährigen Mitglieder, dem leider etwas verregnetem, aber trotzdem wieder schönem Sommerfest, der Teilnahme am Kerbumzug, der Fahrt nach Berlin, den Adventsfeiern, auch mit roten Geschichten im Museum und der gemeinsamen Weinprobe von Vorstand und Fraktion mit Gästen in Roßdorf. Auch auf die gemeinsame Aktion mit der Groß-Bieberauer Tafel wurde hingewiesen. Hier wurden gebrauchte Kleidungsstücke und Spielsachen gesammelt, verpackt und an die Tafel zum verteilen weitergegeben.

Die Mitglieder des SPD-OV, Elke Herich, Horst Frank, Andreas Engel, Helmut Zörgiebel, Ernst-Otto Nehrdich und Armin Rathke erhielten in 2012 den Landesehrenbrief von Landrat Dietrich Kübler und Kreistagsvorsitzenden Rüdiger Holschuh überreicht.
Am 09.11.2012 war Jan Gimbel 40 Jahre ununterbrochen für die Gemeinde Fränkisch-Crumbach kommunalpolitisch aktiv.
Dazu wurde allen nochmals herzlich gratuliert und mit viel Applaus bedacht.

Leider gab es aber auch trauriges zu bemerken. Am 20.04.2012 verstarb im Alter von 90 Jahren unser langjähriges und sehr lieb gewonnenes Mitglied Hilde Katzenmeier. Wir werden Hilde in Ehren gedenken und sie immer im Herzen behalten.

Der Vorsitzende der SPD Fraktion in der Gemeindevertretung, Patrick Eckert, berichtete über die gestellten Anträge und die konstruktive Arbeit der Fraktion, wenn es um positive Aspekte der Veränderung für die Gemeinde geht. Die Rahmenbedingungen werden auf allen Ebenen der Politik schwieriger, man brauche kreative Ideen und solle den Blick über den Tellerrand riskieren. So treffen sich die SPD Vorstand- und Fraktionsvorsitzenden der Gemeinden Reichelsheim, Fränkisch-Crumbach und Brensbach in regelmäßigen Abständen, um über aktuelle politische Aktivitäten zu berichten und zu beraten. „Die Zeiten der eigenen Suppe sind vorbei, wir müssen gemeinsam kochen um voran zu kommen.“

Christian Senker, Vorsitzender der JUSOS Gersprenztal und im Odenwaldkreis, informierte die Anwesenden über die in 2012 und bisher in 2013 durchgeführten Aktionen und Demonstrationen. U. a. wurden dabei Aktionen gegen eine rechte Organisation und eine kirchliche Organisation in der Nachbargemeinde und gegen das KiFöG angesprochen.

Für den Unterbezirksparteitag im April in Erbach-Erlenbach wählte die Versammlung die Delegierten. Dort werden die Delegierten für den Listenparteitag des Bezirks Hessen-Süd zur Europawahl 2014 nominiert.

Auch im Jahr 2013 werden vom SPD-Ortsverein viele Veranstaltungen durchgeführt. Ein gut besuchter Flohmarkt fand bereits schon am 07.04. in der Mehrzweckhalle der Rodensteinschule statt. Im Herbst wird ein weiterer Flohmarkt organisiert.
Im Mai die Frühlingsfahrt, im August das Sommerfest, im Dezember die Adventsfeiern, auch wieder mit „roten Geschichten im Museum“, im Juli ein Open-Air Kino, mehrere Stammtische, einige Themenabende, Fraktionsrundgänge, Klausurtagungen.

Der Höhepunkt ist sicher die Fahrt nach Hamburg vom 19. bis 22. Oktober 2013. Hierbei sind noch einige wenige Plätze frei.

Zusätzlich werden noch Veranstaltungen gemeinsam mit den Ortsvereinen Brensbach und Reichelsheim anlässlich dem 150. Geburtstag der SPD und Wahlveranstaltungen wegen den anstehenden Bundestags- und Landtagswahlen stattfinden, auf die gesondert hingewiesen wird.

Dass die SPD ihr Streitpotential noch nicht verloren hat, zeigt der Aspekt, dass obwohl weder Vorstandswahlen anstanden, noch Ehrungen vorgenommen wurden, die Jahreshauptversammlung erst um 23.00 Uhr geschlossen wurde. Rege Diskussionen zur Gemeinde-, Landes- und Bundespolitik ließen die Zeit wie im Fluge vergehen.

 

Suchen

Downloads

1. SPD Hallenfl

110 Jahre SPD

Blinklicht 2016

Blinklicht 2017

Fraktion

Presse

Mitglied werden

Mitglied werden

Aktuelle-Artikel

Besucher

Besucher:540884
Heute:69
Online:1

Infos und News

22.01.2018 09:17 Bundesparteitag in Bonn – SPD tritt in Koalitionsverhandlungen ein
Das ist gelebte Demokratie. Nach einer leidenschaftlichen und kontroversen Debatte hat der SPD-Parteitag den Weg frei gemacht für Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU. Über 3.000 Delegierte und Gäste haben in einer emotionalen Auseinandersetzung um den richtigen Weg für die SPD gerungen und das Für und Wider von Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU diskutiert. „Lebendige Demokratie“, so beschrieb

21.01.2018 09:12 Andrea Nahles zur Debatte in der SPD und zum Erneuerungsprozess
Andrea Nahles im Interview mit der Welt am Sonntag Andrea Nahles bekräftigt die Notwendigkeit, die SPD zu erneuern. Dazu müsse man aber nicht in der Opposition sein. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

19.01.2018 09:11 Garantie des Rentenniveaus ist wichtig und ein großer Fortschritt
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizin, erläutert, warum die Sondierungsergebnisse mit der Union in der Rentenpolitik so wichtig sind. Die SPD hat sich gegen den Widerstand der CDU/CSU durchgesetzt und für mehr soziale Sicherheit gesorgt. „Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen sich nach jahrzehntelanger Arbeit im Alter auf die Rente verlassen können. Dafür hat die SPD in den Sondierungen gesorgt: Noch

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

Ein Service von info.websozis.de