Frühlingsfahrt des SPD-Ortsvereins Fr.-Crumbach

Veröffentlicht am 21.04.2014 in Ortsvereine

Der SPD-Ortsverein lädt Sie/ Euch auch in diesem Jahr ganz herzlich zu einer Frühlingsfahrt ein. Wir fahren am  Samstag, den 10. Mai 2014, Abfahrt 9.00 Uhr am Rathaus in das Dreieck Rhein-Mosel-Eifel und besuchen die Burg Eltz.

 

Die Burg liegt auf einem Felsvorsprung im tief eingeschnittenen Tal des Eltzbaches, der von der Eifel kommen der Mosel zufließt.  Burg Eltz hat eine einzigartige Architektur: Die acht bis zu 35 Meter hohen Wohntürme mit ihren Erkern, Dächern, Fachwerken und Spitzen sind für den Betrachter der Inbegriff einer Ritterburg schlechthin. Der kurze Fußweg vom Parkplatz zur Burg ermöglicht einen herrlichen Ausblick auf die Burg und das Eltztal.

 

Im Anschluss an den Burgbesuch geht unsere Fahrt nach Koblenz zum Deutschen Eck. Ein kurzer Besuch der Altstadt mit Shopping oder Kaffee und Kuchen ist möglich, ebenso ein Spaziergang zum Kurfürstlichen Schloss mit seinen Parkanlagen.

 

Gegen 11.30 h wird sich unsere Reisegruppe auch Zeit für ein ordentliches Crumbacher Frühstück nehmen. Der Tag wird ausklingen im Restaurant Winzerhalle in Ockenheim bei Bingen.

 

Ankunft in Fränkisch-Crumbach ca. 22.00 Uhr.

 

Der Fahrtkostenanteil (incl. Frühstück, Eintritt und Führung in der Burg) beträgt für Erwachsene 29,-- Euro, für Kinder und Jugendliche 15,-- Euro.

 

Anmeldungen werden rechtzeitig erbeten bei

Ernst Otto Nehrdich (Tel. 4228)

oder

Anette Vogel (Tel. 1321).

 

Wir vom Vorstand würden uns über ein reges Interesse an der Frühlingsfahrt freuen. Es wäre gut,  wenn Ihr auch Bekannte oder Freunde für die Fahrt begeistern könntet. Der Bus sollte voll sein, damit wir auf unsere Kosten kommen.

Wir wünschen schon jetzt  allen Teilnehmern einen schönen und erlebnisreichen Frühlingstag. Alles Gute und

 

herzliche Grüße

der Vorstand

 

Suchen

Downloads

1. SPD Hallenfl

110 Jahre SPD

Blinklicht 2016

Blinklicht 2017

Fraktion

Presse

Mitglied werden

Mitglied werden

Aktuelle-Artikel

Besucher

Besucher:540884
Heute:37
Online:1

Infos und News

22.01.2018 09:17 Bundesparteitag in Bonn – SPD tritt in Koalitionsverhandlungen ein
Das ist gelebte Demokratie. Nach einer leidenschaftlichen und kontroversen Debatte hat der SPD-Parteitag den Weg frei gemacht für Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU. Über 3.000 Delegierte und Gäste haben in einer emotionalen Auseinandersetzung um den richtigen Weg für die SPD gerungen und das Für und Wider von Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU diskutiert. „Lebendige Demokratie“, so beschrieb

21.01.2018 09:12 Andrea Nahles zur Debatte in der SPD und zum Erneuerungsprozess
Andrea Nahles im Interview mit der Welt am Sonntag Andrea Nahles bekräftigt die Notwendigkeit, die SPD zu erneuern. Dazu müsse man aber nicht in der Opposition sein. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

19.01.2018 09:11 Garantie des Rentenniveaus ist wichtig und ein großer Fortschritt
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizin, erläutert, warum die Sondierungsergebnisse mit der Union in der Rentenpolitik so wichtig sind. Die SPD hat sich gegen den Widerstand der CDU/CSU durchgesetzt und für mehr soziale Sicherheit gesorgt. „Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen sich nach jahrzehntelanger Arbeit im Alter auf die Rente verlassen können. Dafür hat die SPD in den Sondierungen gesorgt: Noch

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

Ein Service von info.websozis.de