Frühlingsfahrt des SPD-Ortsverein Fränkisch-Crumbach

Veröffentlicht am 27.05.2015 in Ortsvereine

Die Fahrtteilnehmer vor dem Schloss in Veitshöchheimer Rokokopark

 

Am Samstag, den 09. Mai 2015 veranstaltete der SPD-Ortsverein Fränkisch-Crumbach eine wunderschöne und erlebnisreiche Frühlingsfahrt ins Frankenland

 

Der Vorstand des SPD-Ortsvereins hatte auch in diesem Jahr seine Mitglieder und auch interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger zu einer Frühlingsfahrt eingeladen. Ziele waren  der Rokokopark in Veitshöchheim und die Stadt Würzburg.

Pünktlich um 8.30 Uhr fuhr der voll besetzte Bus im Crumbach los. Gegen 10.00 Uhr traf  die Reisegruppe in Leinach ein, einem 3.200 Einwohner Ort in der Nähe von Veitshöchheim. Dort konnte man sich mit einem ordentlichen Crumbacher Frühstück für den Tag stärken. Hermann Stumpf, SPD-Fraktionsvorsitzender im örtlichen Gemeindeparlament, hatte eine Hütte des Obstbauvereins besorgt, an der die Reisegruppe Platz nehmen konnte. Er informierte auch ausführlich über den Ort und die für die SPD ungünstige politische Situation in der SPD-Diaspora.

Anschließend stand ein informativer Spaziergang durch den Park des Schosses Veitshöchheim, der ehemaligen Sommerresidenz der Fürstbischöfe von Würzburg, auf dem Programm. Dieser Hofgarten, der heute dem Land Bayern gehört, mit seinen Brunnen, 300 Sandsteinskulpturen und zahlreichen Wasserspielen ist eine der wenigen Anlagen im französischen Rokokostil in Deutschland. Als weitere Elemente finden sich dort Heckensäle, Lauben, Pavillons und Rondells, die Grottenanlage sowie der große Teich.

Nach der Ankunft in Würzburg stand eine ca. 1 ½-stündige sehr informative Stadtführung durch Würzburg auf dem Programm. Diese Stadt mit ihrer Residenz, der Festung Marienberg und dem Dom wurde im Krieg vollständig zerstört, hat aber heute wieder einen sehr schönen restaurierten Altstadtbezirk, in dem auch unsere Führung stattfand.

Gegen 17.30 Uhr trafen die Reisenden in der Waldgaststätte „Hohe Wart“ mit eigener Brauerei nahe Mespelbrunn sein, um dort den Tag ausklingen zu lassen. Für viele Fahrtteilnehmer war es überraschend, wie weit die Gaststätte im Wald gelegen war und dennoch mit dem Bus angesteuert werden konnte. Sehr zufrieden war man mit dem Essen und dem urigen Gasthaus insgesamt.

Der Vorstand des Ortsvereins freute sich über das rege Interesse an der Frühlingsfahrt.

Er hofft, dass der Ausflug für alle ein erlebnisreicher Tag war.

 

 

Suchen

Downloads

1. SPD Hallenfl

110 Jahre SPD

Blinklicht 2016

Blinklicht 2017

Fraktion

Presse

Mitglied werden

Mitglied werden

Aktuelle-Artikel

Besucher

Besucher:540884
Heute:69
Online:1

Infos und News

22.01.2018 09:17 Bundesparteitag in Bonn – SPD tritt in Koalitionsverhandlungen ein
Das ist gelebte Demokratie. Nach einer leidenschaftlichen und kontroversen Debatte hat der SPD-Parteitag den Weg frei gemacht für Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU. Über 3.000 Delegierte und Gäste haben in einer emotionalen Auseinandersetzung um den richtigen Weg für die SPD gerungen und das Für und Wider von Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU diskutiert. „Lebendige Demokratie“, so beschrieb

21.01.2018 09:12 Andrea Nahles zur Debatte in der SPD und zum Erneuerungsprozess
Andrea Nahles im Interview mit der Welt am Sonntag Andrea Nahles bekräftigt die Notwendigkeit, die SPD zu erneuern. Dazu müsse man aber nicht in der Opposition sein. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

19.01.2018 09:11 Garantie des Rentenniveaus ist wichtig und ein großer Fortschritt
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizin, erläutert, warum die Sondierungsergebnisse mit der Union in der Rentenpolitik so wichtig sind. Die SPD hat sich gegen den Widerstand der CDU/CSU durchgesetzt und für mehr soziale Sicherheit gesorgt. „Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen sich nach jahrzehntelanger Arbeit im Alter auf die Rente verlassen können. Dafür hat die SPD in den Sondierungen gesorgt: Noch

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

Ein Service von info.websozis.de