Die SPD zu Gast im Jugendraum

Veröffentlicht am 04.02.2016 in Ortsvereine

Recht beguem im Jugendraum

 

Mehrere SPD-Listenmitglieder informierten sich über die Jugendarbeit in Fränkisch-Crumbach

Einige unserer SPD-Kandidaten trafen sich am letzten Freitag, dem 29.01.2016 mit unserer engagierten Jugendpflegerin Irene Witte im Jugendraum. Nachhaltige Jugendarbeit für alle Jugendliche und Heranwachsenden hat für die SPD in den kommenden Jahren große Priorität. Es gibt viel zu tun und es kann auch viel gemacht werden.

Irene Witte hat für unsere Gemeinde sehr gute Weichen gestellt. Es gilt aber auch, noch Vieles auszubauen und Neues zu kreieren. In einem höchst fruchtbaren Gespräch beschrieb die Jugendpflegerin ihre verschiedenen Tätigkeitsfelder, fasste zusammen, was in den letzten drei Jahren ihres Amtes geschehen war, welche Schwerpunkte gesetzt wurden und welche „Baustellen“ sie demnächst angehen möchte.

Sowohl die SPD, als auch Irene Witte tauschten Ideen und Visionen aus. Dabei ging es u. a. darum, die Jugendarbeit in einem längerfristigen Konzept einzubetten, das nachhaltig die jungen Leuten ihren richtigen Platz im Dorf gibt. Auch kann man ihnen den Weg zur Selbstverantwortung und Entwicklung von eigenen Ideen zeigen und möglichst versuchen, alle zu erreichen:

Dafür brauchen die Jugendlichen mehr Raum, der auch zeitlich öfter und flexibler zugänglich ist und deren reellen Bedürfnissen entspricht, welchen sie gut begleitet auch zum Teil selbstverantwortlich nutzen könnten.

Ein verbessertes, breiteres Angebot des Jugendtreffs: Dafür will sich die SPD einsetzen.

Konsens und Fazit dieses Treffens: Es lohnt sich für die immer, in die Jugendarbeit  zu investieren. Dabei muss man in Zeiten knapper Kasse auch kreativ und innovativ sein. Diese soziale Investition wirkt sich nachhaltig auf die Attraktivität und den Gemeinschaftssinn unseres Dorfes aus.  Davon sind wir überzeugt.

Wir bedanken uns bei Frau Witte für diesen intensiven Austausch.

 

Suchen

Downloads

1. SPD Hallenfl

110 Jahre SPD

Blinklicht 2016

Blinklicht 2017

Fraktion

Presse

Mitglied werden

Mitglied werden

Aktuelle-Artikel

Besucher

Besucher:540884
Heute:57
Online:1

Infos und News

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

16.01.2018 18:32 Das Sondierungspapier trägt die Handschrift der SPD
Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. „Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen – das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

16.01.2018 18:30 Andrea Nahles: „Wir sollten aufhören, das Ergebnis schlechtzureden“
Interview mit Andrea Nahles mit der Passauer Neuen Presse Die SPD-Fraktionsvorsitzende erklärt, warum die SPD in den Sondierungsgesprächen 80 Prozent ihrer Forderungen erreicht hat. Dieser Erfolg gelte insbesondere für Rente, Pflege, Arbeit und Bildung. Das gesamte Interview finden Sie auf spdfraktion.de

15.01.2018 18:36 Die Sondierung
Die SPD hat in den Sondierungsgesprächen mit CDU und CSU hart verhandelt – im Interesse der Menschen im Land. Unser Anspruch ist, dass eine neue Bundesregierung den sozialen Zusammenhalt in unserem Land stärkt, dass sie Motor einer neuen Europapolitik wird, und dass sie unser Land dort erneuert, wo es nicht modern ist. Nicht alles, was

Ein Service von info.websozis.de